Artikel zu: Kreditversicherung

Aktuelles zum Thema Kreditversicherung im GFL-Blog: Die Experten der Gesellschaft für Liquidität helfen Ihnen, sich optimal vor Forderungsausfällen zu schützen.

Höhere Zahlungsdauer, mehr Ausfallrisiken

Die Zahlungsdauer verschlechtert sich. Laut einer Studie der Kreditversicherung Euler Hermes wurden Rechnungen 2017 durchschnittlich zwei Tage später bezahlt. Weltweit müssen Gläubiger nun 66 statt 64 Tage auf ihr Geld warten – und der Kreditversicherer erwartet dieses Jahr eine weitere Steigerung. Darunter könnten auch deutsche Firmen leiden. — weiterlesen

Länderrisiko: Bewertungen angepasst

Malaysia, Armenien, Türkei, Paraguay und Costa Rica: In all diesen Ländern hat es kürzlich Umbrüche gegeben. Der Kreditversicherer Credendo hat deshalb seine Risikobewertung angepasst. — weiterlesen

Zahlungsmoral verschlechtert sich

Die weltweit positive wirtschaftliche Entwicklung hat auch eine Schattenseite. Wie der Kreditversicherer Euler Hermes berichtet, geht das steigende Vertrauen mit einer Verschlechterung der Zahlungsmoral einher. Unternehmen warten so lange auf ihr Geld, wie seit 2007 nicht mehr. — weiterlesen

Ölpreis: Spaltung des Golfkooperationsrats

Der Verfall des Ölpreises im Jahr 2014 hat die erdölexportierenden Länder völlig unvorbereitet getroffen. Während Katar und die Vereinigten Arabischen Emirate allerdings den Preisrückgang recht gut bewältigt haben, ist es Oman und Bahrain bisher nicht gelungen, eine wirksame Konsolidierung des Haushalts zu erzielen. Die Auswirkungen sind laut des aktuellen „Risk Insight“ der Credendo Group ein Anstieg regionaler Spannungen und eine Spaltung innerhalb des Golfkooperationsrats (GCC). — weiterlesen

Freihandelsabkommen: Absicherung wird wichtiger

Nach Mexiko, Japan, Singapur und dem Mercosur-Block will die EU nun auch Handelsabkommen mit Australien und Neuseeland schließen. EU-Kommissarin Cecilia Malmström sieht darin „deutliche wirtschaftliche Vorteile – doch auch die Risiken sollten Exporteure nicht außer Acht lassen. — weiterlesen

Kurz gemeldet: Verbesserte Kreditversicherung Trade+

Der Kreditversicherer AIG hat seine Warenkreditversicherung Trade+ um neue Software-Funktionen ergänzt. Sie sollen den Versicherungsnehmern Zeit sparen und die Produktivität steigern. — weiterlesen

Exportrisiken: Schweizer setzen auf Vorauszahlung statt Kreditversicherung

Um sich gegen Exportrisiken abzusichern, setzen die meisten Schweizer Exporteure nach wie vor auf Voraus- bzw. Anzahlungen – vor allem, um Delkredererisiken abzusichern. Während 2015 nur 68 Prozent auf diese Möglichkeit zurückgegriffen haben, sind es mittlerweile 82 Prozent. Wie eine Studie von Euler Hermes und der Berner Fachhochschule zeigt, sinken dagegen Kreditversicherung, Akkreditive, Garantien oder Bonitätsauskünfte in der Gunst der Unternehmen. — weiterlesen

Insolvenzen sinken weltweit

Die Weltwirtschaft ist im Aufwärtstrend. Das macht sich auch in der Zahl der Insolvenzen bemerkbar. So erwartet der Kreditversicherer Euler Hermes dieses Jahr weltweit einen Rückgang um -1 Prozent. Trotzdem ist die Zahl der Unternehmenskonkurse in jedem zweiten Land immer noch höher als im Krisenjahr 2007. — weiterlesen

Export: Chancen und Risiken der EU-Freihandelsabkommen

Während in den USA der Protektionismus voranschreitet, geht die EU neue Handelsabkommen ein. Mit Mexiko hat sich Brüssel bereits auf ein neues Freihandelsabkommen geeinigt, das zollfreien Handel ermöglicht. Auch Abkommen mit Japan und Singapur sind auf der Zielgeraden, Gespräche mit dem Mercosur-Block (Argentinien, Brasilien, Paraguay und Uruguay) sollen noch dieser Tage stattfinden. Atradius sieht darin ein großes Geschäftspotenzial für Exporteure – aber auch Risiken. — weiterlesen

Branchenrisiken: Das sind die Gewinner und Verlierer

Euler Hermes hat die aktuelle Risikokarte einzelner Branchen des ersten Quartals 2018 veröffentlicht. Im Vergleich zum Ende des Jahres haben sich die Bewertungen einzelner Sektoren in 21 Regionen verbessert und in 10 Regionen verschlechtert. — weiterlesen

Bilanz 2017: Atradius steigert Einnahmen

Der Kreditversicherer Atradius hat seine Bilanz für 2017 vorgelegt. So sind die Gesamteinnahmen um 4,3 Prozent (bereinigt um Währungseffekte um 5,1 Prozent) auf 1.837,2 Millionen Euro gestiegen. Das Ergebnis nach Steuern liegt bei 186,2 Millionen Euro. Zu diesem Ergebnis haben besonders die höheren Einnahmen sowie die stabile Schadenquote beigetragen. — weiterlesen

Wirtschaftsauskünfte von Coface

Dank der Bonitätsinformationen von Coface einen schnellen Blick auf Unternehmen und Geschäftspartner werfen: das ist seit vergangenem Jahr mit den Wirtschaftsauskünften von Coface möglich. Der Kreditversichere bietet nun zusätzlich seinen @rating Service, den Versicherungsnehmer in ihren Vertrag integrieren können. — weiterlesen

Erfolgreiche Mitgliederversammlung von CREDEA

CREDEA-Mitglieder aus aller Welt haben sich vom 7. bis 10. März im indischen Chennai getroffen. Anlass war die jährliche Mitgliederversammlung des internationalen Netzwerks für Kreditversicherungsmakler. — weiterlesen

Coface erstattet Versicherungssteuer zurück

Die Frage, ob auf vorab gewährte Schadenfreiheitsrabatte (SFR) eine Versicherungssteuer anfällt, ist nun – zumindest teilweise – geklärt. Der Kreditversicherer Coface hat einen langjährigen Streit mit den Finanzbehörden gewonnen. Nun bekommen Coface-Kunden ihr Geld zurück. — weiterlesen

Inkasso in Schweden, Deutschland und Irland am einfachsten

Wie schwer es ist, offene Forderungen einzutreiben, variiert von Land zu Land. Euler Hermes hat nun 50 Länder daraufhin untersucht. Das Ergebnis: In Schweden, Deutschland und Irland lassen sich Inkasso-Maßnahmen am einfachsten durchzuführen, in Saudi Arabien, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Malaysia sind sie am komplexesten. Und das nicht unwesentlich: Internationales Inkasso ist in Saudi Arabien etwa dreimal so schwierig wie in Schweden. — weiterlesen