Artikel zu: Insolvenzen

Entwicklungen im Bereich der Insolvenzen – von gesetzlichen Neuregelungen bis hin zu aktuellen Zahlen.

Massiver Anstieg der Zahlungsausfälle deutscher Unternehmen

Der internationale Kreditversicherer Atradius meldet beängstigende Zahlen aus der aktuellen Studie „Zahlungsbarometer“, in der 2700 westeuropäische Unternehmen aus 13 Ländern nach ihren Zahlungserfahrungen der letzten 12 Monate befragt wurden und die Veränderungen des Zahlungsverhaltens analysiert werden: Laut der Studie waren deutsche Firmen in den letzten 12 Monaten drei Mal so häufig von Ausfällen betroffen, wie noch im Jahr zuvor. — weiterlesen

Krise in der Textilbranche

Trendwechsel im Textilsektor führen immer wieder zur Zahlungsunfähigkeit bei großen Modeketten. So auch im Falle von Forever 21: Der Modegigant, der für seine günstigen Preise bekannt ist und noch vor einiger Zeit Umsätze in Milliardenhöhe hatte, steht vor der Insolvenz. — weiterlesen

Mehr Zahlungsausfälle in der Automobilbranche

Die Zahl der Forderungsausfälle entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Automobilindustrie steigt. Laut eines Berichts des Kreditversicherers Atradius gehen Unsicherheiten momentan vor allem von Geschäften mit Zulieferern in Europa und China aus. — weiterlesen

Sinkende Insolvenzen: Ein Erklärungsansatz

Das statistische Bundesamt wartet zum Ende des 1. Halbjahrs 2019 mit guten Nachrichten auf: Die Insolvenzen sind im Vergleich zur ersten Jahreshälfte 2018 um 3,7 Prozent gesunken. Die deutschen Amtsgerichte meldeten nur noch 9604 Unternehmenspleiten. Doch wie kommt es in Zeiten einer abkühlenden Konjunktur zu einer solch positiven Entwicklung? — weiterlesen

Insolvenzen: Pleitewelle der Bäckereiketten

Von den Bäckereien häufen sich die schlechten Meldungen: Ob Oebel oder Hofmeister – einige Unternehmen der Branche sind in den vergangenen Monaten in die Insolvenz geschlittert. Die „WirtschaftsWoche“ hinterfragt in einem aktuellen Artikel, warum so viele Brötchenketten zu kämpfen haben. — weiterlesen

Insolvenzen deutscher Unternehmen sinken

Immer weniger deutsche Unternehmen melden Insolvenz an. Wie der aktuelle Finance-Insolvenz-Report zeigt, gehen die Insolvenzanträge bereits das dritte Quartal in Folge zurück. Die Experten rechnen dennoch bald mit einer Trendwende – auch, weil das Bild bei Großunternehmen ganz anders aussieht. — weiterlesen

Neue Herausforderungen für die Logistikbranche

Die Transportnachfrage wächst: 2017 erreichte die Branche eine neuen Höchststand beim Transportaufkommen, das im Vergleich zum Vorjahr um 1,9 Prozent auf 4,6 Milliarden Tonnen anstieg. Doch die hohe Nachfrage trifft auf zu wenige Fachkräfte, Einfuhrbeschränkungen, geringe Margen und Belastungen durch hohe Umweltauflagen. Bestimmte Branchenlösungen der Kreditversicherer helfen, daraus entstehende Risiken aufzufangen. — weiterlesen

Der Brexit und die Folgen für die Kreditversicherungswirtschaft

Wird es ein harter Brexit oder kommt es doch noch zu einem Abkommen? Die Unsicherheit über den Ausstieg Großbritanniens ist groß. Darauf reagieren nicht nur Unternehmer, sondern auch Kreditversicherer und Finanzierungsgesellschaften. Ein Blick hinter die Kulissen aus Sicht der GFL. — weiterlesen

Steigendes Forderungsrisiko in der Automobilbranche

Das Risiko für Zahlungsausfälle in der Automobilbranche ist so hoch wie seit der Finanz- und Wirtschaftskrise vor zehn Jahren nicht mehr. Vor allem aufgrund von schwindender Liquidität bei kleinen und mittleren Zulieferern habe sich 2018 die Zahl der Abnehmer, die anfällig für Zahlungsausfälle sind, verdoppelt. Das geht aus einer Analyse des Kreditversicherers Atradius hervor. — weiterlesen

Insolvenzen steigen wieder

Die Zeit der rückläufigen Insolvenzen ist vorbei. Dieser Ansicht ist der Kreditversicherer Atradius. Nach dessen aktueller Prognose steigen die Firmenpleiten 2019 um zwei Prozent in Europa und ein Prozent in Asien und der Pazifikregion. — weiterlesen

Großinsolvenzen ziehen an

Noch ist die Insolvenzlage in Deutschland gut: 2018 sind die Firmenpleiten im neunten Jahr in Folge gesunken. Zwar gab es auch bei den Großinsolvenzen insgesamt einen Rückgang – von 106 auf 96 –, die Zahl der Pleiten hat im zweiten Halbjahr jedoch wieder angezogen. So sind die Großinsolvenzen laut Finance-Insolvenz-Report bereits das zweite Quartal in Folge gestiegen. Die Top 3 bilden dabei die Paracelsus-Kliniken, SAM Automotive und Europoles. — weiterlesen

Mehr Insolvenzen durch harten Brexit

Noch hundert Tage bis zum Brexit – und die britische Regierung streitet weiter über den Ausstieg. Die Unsicherheit der Unternehmen auf beiden Seiten des Kanals steigt, denn sicher erscheint momentan nur eines: Bei einem harten Brexit droht vielen Branchen das Chaos. Auch das Insolvenzrisiko würde stark steigen. — weiterlesen

Insolvenzen in Mittel- und Osteuropa steigen wieder

Die Insolvenzen in Mittel- und Osteuropa steigen. Nachdem die Unternehmenspleiten in den vergangenen Jahren kontinuierlich gesunken sind, hat sich der Trend 2017 umgedreht: Wie der Kreditversicherer Coface meldet, sind die Insolvenzen in dem Jahr um 6,4 Prozent gestiegen. — weiterlesen

Großinsolvenzen sind gestiegen

In Deutschland gab es im dritten Quartal wieder mehr Großinsolvenzen. Wie der Finance Insolvenz-Report zeigt, haben 25 Unternehmen mit einem Umsatz von mehr als 20 Millionen Euro einen Insolvenzantrag gestellt. Das sind zwar 10 mehr als im Quartal davor, eine Trendwende zeichnet sich dennoch nicht ab. — weiterlesen

Insolvenzanfechtung: Kaum Verbesserungen

Vor anderthalb Jahren hat der deutsche Bundestag eine Reform der Insolvenzanfechtung beschlossen. So hat es der Insolvenzverwalter nun deutlich schwerer, Zahlungen des insolventen Unternehmens zurückzufordern, die vor der Insolvenz getätigt wurden. Doch GFL sieht trotz der Gesetzesänderung keine deutlichen Verbesserungen: Die Schadenzahlungen sind weiterhin auf hohem Niveau. — weiterlesen