Solarisbank auf Wachstumskurs

Die Solarisbank hat 2019 ihre Erträge verdoppelt. Ein Ziel, das das Fintech auch in diesem Jahr anstrebt. Allerdings sind auch die Verluste hoch, Gewinne erwartet das Unternehmen erst in den nächsten zwei, drei Jahren. — weiterlesen

Mehr Hermesdeckungen nachgefragt

2019 hat der deutsche Bund Exporte in Höhe von 21 Milliarden Euro abgedeckt. Das ist ein Anstieg um 6,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Zu den beliebtesten Ländern gehörten dabei Russland, die Türkei und China. — weiterlesen

Thyssenkrupp in Finanznöten

Was einst „Deutschlands Kanonenkönige“ waren, ist nun ein Unternehmen, das tief in den roten Zahlen steckt. Am Donnerstag entscheidet Thyssenkrupp über den Verkauf der Aufzugsparte. Doch der erste Interessent ist bereits ausgestiegen, weil Zweifel an der finanziellen Stabilität des Stahl- und Industriekonzerns herrschen. — weiterlesen

Finanzierungsmöglichkeiten Automobilbranche

Die deutsche Automobilindustrie befindet sich in einem historischen Umbruch. Auch die Finanzpartner sehen die Branche aktuell natürlich kritisch. Dennoch rechnet GFL damit, dass auch weiterhin asset-basierte Finanzierungen möglich sind – wenn man einige Punkte beachtet. — weiterlesen

Weniger Kredite durch Basel IV?

Die Eigenkapitalanforderungen für Banken werden nochmals strenger: Basel IV ist auf der Zielgeraden. Die neuen Standards könnten die Kreditvergabe für mittelständische Unternehmen erheblich erschweren. GFL rät Firmen, alternative Finanzierungen zu prüfen. — weiterlesen

GFL richtet sich neu aus

Die Gesellschaft für Liquidität verbessert ihren Service nun noch weiter: Anfang Januar haben wir eine neue Gesellschaft, die GFL Finanzierungs-GmbH&Co.KG, gegründet. Sie fokussiert sich auf individuelle ganzheitliche Kundenlösungen in allen Bereichen der Finanzierungsfragen für mittelständische Unternehmen. Was bis dahin Teil der Makler- und Beratungs-GmbH war, betreut nun eine eigenständige Company innerhalb der GFL-Gruppe. — weiterlesen

Verkauf der Real-Märkte: die Konsequenzen für die Handelskette

Mittlerweile ist es offiziell: Die Supermarktkette Real wurde vergangenen Donnerstag an den russischen Immobilienkonzern X+Bricks verkauft. Nun wird es wahrscheinlich äußerst schwierig, neue Kreditlimite für die Lieferanten zu generieren. — weiterlesen

Brexit: Weiterhin hohe Risiken

Am 31. Januar ist Großbritannien aus der EU ausgetreten. Die Unsicherheiten bei Geschäften mit britischen Unternehmen bestehen jedoch nach wie vor – denn immer noch ist unklar, wie die künftigen Handelsbeziehungen mit der EU aussehen werden. Atradius geht in einer aktuellen Analyse daher davon aus, dass die Forderungsrisiken weiterhin hoch bleiben und die Insolvenzen steigen. — weiterlesen

Finanzkrise 2.0? Amerikas faule Autokredite

Steht Amerikas nächste Blase bevor? Nach den Immobilien könnte es nun bei den PKW-Käufen brenzlig werden, denn immer mehr US-Amerikaner finanzieren ihre Autos mit Langzeit-Krediten. Diese übersteigen oft den Wert des Autos. — weiterlesen

Deutschlands Rekord-Exportüberschuss

Deutschland hat einmal mehr den Weltrekord geknackt: Das Exportland hat auch 2019 wieder den größten Überschuss in der Leistungsbilanz erzielt. Es ist bereits das vierte Jahr in Folge. GFL sieht als Motor dieser Leistung vor allem den Mittelstand – und appelliert an die Politik das auch zu würdigen. — weiterlesen

Insolvenzen steigen weltweit

Weltweit werden die Insolvenzen 2020 voraussichtlich zunehmen. Wie eine Analyse des Kreditversicherers Euler Hermes ergab, wird es in vier von fünf Ländern mehr Unternehmenspleiten geben. Während in Chile der höchste Anstieg erwartet wird, bildet Brasilien die große Ausnahme. Aus GFL-Sicht ist nun spannend, wie die Versicherer mit dieser Situation umgehen. — weiterlesen

Neue Länderratings

Neues Jahr, neue Ratings: Die Credendo Group hat im Januar einige Länderratings aktualisiert. Während für die Bahamas, Malaysia, Aserbaidschan und Nigeria das mittel- bis langfristige Länderrisiko angepasst wurde, gab es für Dschibuti, die Fidschis, Nordmazedonien, Bolivien, Costa Rica, Malediven, Oman, Sint Maarten, Malediven, Mongolei und Tonga neue Bewertungen des kurzfristigen Risikos. — weiterlesen

4 Fragen an … Dominik Boog von Euler Hermes Schweiz

Die richtige Balance zwischen Risikoappetit und Frühwarnsystem finden – das ist eine der größten Herausforderungen für Dominik Boog, Head of Broker Sales Force and Multinationals bei Euler Hermes Switzerland. Dass er auch privat keine Herausforderung scheut und sogar schon einmal zwei Einbrecher verfolgt hat, verrät er im GFL-Kurzinterview. — weiterlesen

EZB-Test: Gute Kapitalausstattung europäischer Banken

Gute Noten für europäische Banken: Nach Einschätzung der EZB haben die meisten führenden Banken im Euroraum keine bedenklichen Kapitallücken. Nur sechs Banken erfüllen die Anforderungen nicht. — weiterlesen

Umstellungen bei Euler Hermes

Der Kreditversicherer Euler Hermes plant eine Änderung seiner Verträge: Bis Ende 2022 sollen alle Policen auf die Policenform „Corporate Advantage“ umgestellt werden. Obwohl es bei der Abwicklung Unterschiede gibt, soll es für die Kunden jedoch keine Nachteile haben. — weiterlesen