Lexikon

Finanzkreditdeckung

Banken erhalten hiermit die Möglichkeit, Darlehensforderungen abzusichern, die aus der Finanzierung eines deutschen Exportgeschäftes resultieren.

Die abzusichernden Zahlungsziele sind kurzfristig (bis zu 2 Jahre) sowie mittel-/langfristig (länger als 2 Jahre). Die Finanzkreditdeckung kann kombiniert werden mit einer Lieferantenkreditdeckung, die der finanzierende Exporteur abschließt. Ein Zusatzentgelt wird hierfür nicht fällig. Die Finanzkreditdeckung kann nur zu Absicherungen von Risiken in Länder außerhalb der OECD sowie Chile, Israel, Korea, Mexiko und die Türkei genutzt werden.

Im Rahmen privater Kreditversicherungen versicherbare Risiken (EU und OECD) können nicht über die Lieferantenkreditdeckung abgesichert werden.

zur Übersicht