Lexikon

Export-Factoring

Man unterscheidet zwei Varianten: Zum einen finanziert der im Inland ansässige Factor die Exportforderungen seines Kunden, übernimmt das Ausfallrisiko selbst und betreibt auch sein eigenes Inkasso im Fall der Nichtzahlung. Zum anderen nutzt man im Ausland ansässige Korrespondenz-Factoringesellschaften, welche die Forderungsverwaltung sowie das Ausfallrisiko managen.

zur Übersicht