Artikel zu: USA

Wichtiges für Exporteure und internationale Unternehmen: Länderrisiken und aktuelle Entwicklungen in den USA.

Der Schuldenboom

Die Unternehmensschulden wachsen weltweit rasant. Laut einer Studie des amerikanischen Vermögensverwalters Janus Henderson könnte die Verschuldung der weltgrößten Unternehmen dieses Jahr um bis zu 1 Billion Dollar steigen. Der am höchsten verschuldete Konzern kommt dabei aus Deutschland.

— weiterlesen

Weltweite Pleitewelle ab Herbst erwartet

Manche Länder wie die USA hat die Pleitewelle bereits erreicht, anderen steht sie noch bevor. Der Kreditversicherer Euler Hermes erwartet, dass spätestens im Herbst das Insolvenzgeschehen weltweit drastisch anzieht. Anhalten wird die Welle dann bis Mitte des nächsten Jahres.

— weiterlesen

US-Wirtschaft: Besser durch die Krise als erwartet?

Immer wieder aufflammende Infektionsherde und dennoch ein starkes Sinken der Arbeitslosigkeit und Millionen neu geschaffener Stellen: Prognosen für die US-Wirtschaft sind momentan kaum zu treffen und überholen sich fast täglich selbst. So hat der IWF seine Prognose nun ebenfalls korrigiert – nach oben. Der Kreditversicherer Coface zeigt sich sogar noch etwas optimistischer.

— weiterlesen

Corona: So reagieren Kreditversicherer weltweit auf die Krise

In Krisenzeiten reagieren Kreditversicherer normalerweise mit einer sinkenden Limitbereitschaft. In Deutschland verhindert das während der Corona-Krise der Schutzschirm der Bundesregierung. Zudem bieten die meisten Versicherer einige Erleichterungen für Ihre Kunden an. Doch wie sieht es aktuell in anderen Ländern aus? Darüber gibt eine Umfrage über unser internationales Netzwerk CREDEA Auskunft. Kreditversicherungsmakler aus zahlreichen Ländern beschreiben hierin die aktuelle Lage.  — weiterlesen

Cyberrisiken: Wenn der Hacker hilft

102,9 Milliarden Euro – so hoch ist laut einer Umfrage des Digitalverbands Bitkom der jährliche Schaden, der Unternehmen durch Cyberangriffe entstehen. Kein Wunder, dass es sich Firmen einiges kosten lassen, um dem zu entgehen. So haben amerikanische Unternehmen 2019 mehr als 29 Millionen Euro allein auf der Vermittlungsplattform „Hacker One“ ausgegeben. Hier werden Hacker dafür bezahlt, nach Schwachstellen in den IT-Systemen zu suchen. — weiterlesen

Ausblick: Langfristige Folgen der Corona-Krise

Wie wird Corona das weltweite Wirtschaftswachstum beeinflussen? Um diese Frage zu beantworten, hat Coface mehrere Szenarien entwickelt. Zudem informiert der Kreditversicherer, wie er mit der Pandemie aktuell umgeht. — weiterlesen

Finanzkrise 2.0? Amerikas faule Autokredite

Steht Amerikas nächste Blase bevor? Nach den Immobilien könnte es nun bei den PKW-Käufen brenzlig werden, denn immer mehr US-Amerikaner finanzieren ihre Autos mit Langzeit-Krediten. Diese übersteigen oft den Wert des Autos. — weiterlesen

USA: BIP-Wachstum resultiert nur noch durch Konsum

In der „Postbank Chief Investment Strategy“ für November 2019 gibt die Postbank einen kurzen Überblick über die aktuellen US-amerikanischen Wirtschaftstrends:

Im 3. Quartal dieses Jahres ist das US-amerikanische BIP im Vergleich zum Vorjahr um 1,9% gewachsen. Damit liegt das Wachstum nur knapp unter dem Wert der Vorperiode. — weiterlesen

Finanzierung von Start-ups…auf ein Neues

Die US-amerikanischen Investoren verhalten sich in den aktuellen Zeiten der Nullzinspolitik stets investitionsfreudig. Durch riesige Pensionsfonds und Anleger werden teils Milliarden Dollar für Start-up-Unternehmen mobilisiert. — weiterlesen

Digitalisierung: Deutschland auf Platz 2

Wie weit sind Länder weltweit bei der Digitalisierung? Dieser Frage ist der Kreditversicherer Euler Hermes in seiner Studie „Enabling Digitalization Index 2019“ nachgegangen. Das Ergebnis: Die USA haben weltweit die besten Rahmenbedingungen, Deutschland folgt auf Rang zwei. Doch bei der Umsetzung mangelt es teilweise noch gravierend. — weiterlesen

Cyberkriminalität: Capital One wurde gehackt

Bei der US-Bank Capital One mit Sitz Virginia hat es einen Hackerangriff auf ein Datenverzeichnis gegeben, das auf einem Cloud-Server liegt. Es ist der größte Hack in der Geschichte der nordamerikanischen Finanzbranche – und es könnten noch weitere Unternehmen betroffen sein. — weiterlesen

Schwächelndes Wachstum im zweiten Quartal

Deutschland und die EU befinden sich seit rund einem Jahr in einer konjunkturellen Abschwungphase – verstärkt durch einen schwächelnden Welthandel. Auch in den USA schwächeln Außenhandel und Industrie, wie der Juli-Bericht „Zinsen und Währungen“ der Postbank zeigt. — weiterlesen

Handelsstreit USA-China beeinträchtigt globales Wachstum

Der Handelsstreit zwischen den USA und China hemmt das globale Wachstum. Dabei hat die verursachte Unsicherheit einen größeren Einfluss als die Zölle. Euler Hermes schätzt, dass die neuen Zölle der USA das Wachstum um 0,3 Prozentpunkte gedämpft haben, die Unsicherheit sogar um 0,5 Prozentpunkte. So habe die Unsicherheit Einfluss auf Investitionen, Konsum und Preise. — weiterlesen

USA: Wirtschaft wächst langsamer

Risiken und nachlassende Steuerimpulse bremsen das Wachstum der US-amerikanischen Wirtschaft. Bereits das Wachstum im vierten Quartal fiel mit 2,2 Prozent unter den Jahresdurchschnitt von 2,9 Prozent in 2018. Für dieses Frühjahr erwartet die Postbank eine weitere Abschwächung. — weiterlesen

Steigendes Forderungsrisiko in der Automobilbranche

Das Risiko für Zahlungsausfälle in der Automobilbranche ist so hoch wie seit der Finanz- und Wirtschaftskrise vor zehn Jahren nicht mehr. Vor allem aufgrund von schwindender Liquidität bei kleinen und mittleren Zulieferern habe sich 2018 die Zahl der Abnehmer, die anfällig für Zahlungsausfälle sind, verdoppelt. Das geht aus einer Analyse des Kreditversicherers Atradius hervor. — weiterlesen