Artikel zu: Schweiz

Änderungen am Markt, neue Gesetze oder veränderte Risiken: Aktuelles zur wirtschaftlichen Situation in der Schweiz.

Digitalisierung: Deutschland auf Platz 2

Wie weit sind Länder weltweit bei der Digitalisierung? Dieser Frage ist der Kreditversicherer Euler Hermes in seiner Studie „Enabling Digitalization Index 2019“ nachgegangen. Das Ergebnis: Die USA haben weltweit die besten Rahmenbedingungen, Deutschland folgt auf Rang zwei. Doch bei der Umsetzung mangelt es teilweise noch gravierend. — weiterlesen

3 Fragen an … Mathias Freudenreich

Seit genau einem Jahr ist Mathias Freudenreich Geschäftsführer von Atradius Schweiz. Im GFL-Kurzinterview spricht er über sonnige Urlaubsziele, die Grillsaison und sein Sternzeichen. — weiterlesen

3 Fragen an … Peter Schnorf

Um die 30 Grad und strahlender Sonnenschein: In Deutschland und der Schweiz steht eine heiße Woche bevor. Peter Schnorf, Commercial Director des Kreditversicherers Coface in der Schweiz, verrät im GFL-Kurzinterview wie er auch an solchen heißen Tagen einen kühlen Kopf bewahrt. — weiterlesen

Schweiz: Wachstum schwächt sich ab

Dass auf das BIP-Wachstum von 2,5 Prozent in 2018 nun schwächere Jahre folgen, war Experten schon länger klar: So prognostizierte die Expertenrunde des Bundes Ende des Jahres noch ein Plus von 1,5 Prozent für 2019. Doch auch diese Prognose wurde nun nochmals nach unten geschraubt. Grund ist die schwächere Weltkonjunktur. — weiterlesen

5 Fragen an … Stefan Ruf

Mit 50 Mitarbeitenden an den Standorten Zürich, Lausanne und Lugano schützt Euler Hermes in der Schweiz Unternehmen vor Forderungsausfällen. Im GFL-Kurzinterview spricht Stefan Ruf, CEO des Kreditversicherers, über Ausdauersport und neue Erfahrungen. — weiterlesen

Schweiz: Die größten Risiken für den Export

Die Schweiz blickt auf ein sehr gutes Exportjahr zurück: 2018 war das Exportwachstum so hoch wie seit acht Jahren nicht mehr. Doch laut einer Analyse von Euler Hermes und der Berner Fachhochschule trüben einige Risiken den Ausblick. — weiterlesen

Das Verhältnis Schweiz-UK nach dem Brexit

Großbritannien ist ein wichtiger wirtschaftlicher, politischer und migratorischer Partner für die Schweiz. Was der Brexit für die Beziehungen mit der Schweiz bedeuten wird, hat nun das Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA  zusammengefasst. Nach der „Mind the gap“-Strategie will die Schweiz auch nach dem EU-Austritt die bestehenden Rechte und Pflichten beibehalten oder sogar noch ausbauen. — weiterlesen

2019: Insolvenzen steigen durch schwächeres Wachstum

Zu niedriges Wachstum und restriktivere Finanzkonditionen führen dazu, dass die Insolvenzen global steigen. 2018 haben die Firmenpleiten um zehn Prozent zugenommen. Verantwortlich dafür waren vor allem die steigenden Insolvenzen in China (+60%) und – in geringerem Ausmaß – in Westeuropa (+2%). Euler Hermes rechnet damit, dass die Insolvenzen auch 2019 steigen werden. — weiterlesen

Schweiz: Wachstum wird schwächer

Die Schweizer Wirtschaft wird sich 2019 abkühlen. Zwar ist keine Rezession zu fürchten, die Konjunktur wird aber voraussichtlich schwächer wachsen als vergangenes Jahr. Das liegt laut dem Verband Creditreform vor allem am geringeren Wachstum in wichtigen Exportländern. — weiterlesen

3 Fragen an … Martin Neuckel

E-Skateboards, elektrische Tretroller oder Hoverboards: Bei der SoFlow AG trifft technische Innovation auf Fahrspaß. Warum diese neue Art der Mobilität mehr ist als bloße Spielerei, verrät CFO Martin Neuckel im GFL-Kurzinterview. — weiterlesen

Niedrige Zahlungsmoral in der Schweiz

Schweizer Unternehmen sind in Europa besonders häufig von verspäteten Zahlungen betroffen. Wie das Atradius Zahlungsmoralbarometer zeigt, müssen 23 Prozent der Firmen aufgrund verspäteter Zahlungen deutlich mehr Aufwand zur Aufrechterhaltung ihres Cashflows betreiben. Jedes  fünfte Unternehmen hat deswegen sogar Umsatzeinbußen. Die Lösung für viele Firmen: Factoring. — weiterlesen

Weltweiter Anstieg der Insolvenzen

Die Unternehmensinsolvenzen steigen. Die Kreditversicherung Euler Hermes erwartet, dass es in diesem Jahr 8 Prozent mehr Pleiten geben wird, 2019 weitere 5 Prozent. Einen Anstieg werden laut dieser Prognose etwa die Schweiz, Belgien und Großbritannien verzeichnen. — weiterlesen

Factoring: Millionenbetrug bei Advanon

Das Factoring-Fintech Advanon aus Zürich hat einen Betrug in Millionenhöhe gemeldet. Ein Schweizer Handelsunternehmen habe gefälschte Debitorenrechnungen verkauft. Das Start-up will nun seine Geschäftsstrategie ändern. Nach Erfahrung von GFL-Experte Fabian Sarafin ist solch eine – dringend notwendige – Nachjustierung bei Fintechs kein Einzelfall. — weiterlesen

Exportrisiken: Schweizer setzen auf Vorauszahlung statt Kreditversicherung

Um sich gegen Exportrisiken abzusichern, setzen die meisten Schweizer Exporteure nach wie vor auf Voraus- bzw. Anzahlungen – vor allem, um Delkredererisiken abzusichern. Während 2015 nur 68 Prozent auf diese Möglichkeit zurückgegriffen haben, sind es mittlerweile 82 Prozent. Wie eine Studie von Euler Hermes und der Berner Fachhochschule zeigt, sinken dagegen Kreditversicherung, Akkreditive, Garantien oder Bonitätsauskünfte in der Gunst der Unternehmen. — weiterlesen

Schweizer Wirtschaft im Aufschwung

Das Wachstum in der Schweiz zieht an. Nachdem das erste Halbjahr 2017 mit Wachstumsraten von 0,1 Prozent im ersten und 0,2 Prozent im zweiten Quartal enttäuschte, zog die Wirtschaft so stark an, dass das Jahr voraussichtlich mit 1 Prozent abschließen wird. Auch weiterhin stehen die Zeichen gut: Für 2018 rechnen Experten mit einem Wachstum von 2,3 Prozent. — weiterlesen