Artikel zu: Deutschland

Änderungen am Markt, neue Gesetze oder veränderte Risiken: Aktuelles zur wirtschaftlichen Situation in Deutschland.

Aussetzung der Insolvenzantragspflicht: Angst vor Zombieunternehmen in Deutschland

Im Zuge der Corona-Pandemie setzte die Bundesregierung als Teil eines großen Maßnahmenpaketes die Insolvenzantragspflicht zunächst bis Herbst aus. Nun wurde diese sogar bis Ende des Jahres verlängert.

— weiterlesen

Corona-Krise: Erhöhte Kreditausfälle bei deutschen Sparkassen

Dass die Corona-Krise eine erhöhte Anzahl von Kreditausfällen hervorruft, überrascht nicht. Einigermaßen überraschend ist es aber, dass Aufseher der Bundesbank wohl befürchten, dass gerade Sparkassen hiervon in erhöhtem Maße betroffen sein werden, so berichtet es zumindest die online Ausgabe des Focus-Money-Magazin. 

— weiterlesen

Gastbeitrag: Einschränkung der insolvenzrechtlichen Anfechtung

Nicht immer ist es für Unternehmen von außen zu erkennen, wie nah sich ihre Kunden an der Grenze zur Insolvenz befinden. Dabei bewegt das Thema der Insolvenzen sowie der daraus entstehenden möglichen Anfechtungen Unternehmer aufgrund der Corona-Pandemie momentan in einem hohen Maße. Nach Prognosen steht die große Insolvenzwelle erst noch aus, somit wird das Thema in der Zukunft immer größere Bedeutung erfahren.

— weiterlesen

Maßnahmen für das Auslaufen des Schutzschirms

Der Versicherer Euler Hermes bereitet sich proaktiv auf ein mögliches Auslaufen des Schutzschirms der Bundesregierung für die Kreditversicherer vor. 

— weiterlesen

Geplante Verlängerung der Insolvenzantragspflicht: Fluch oder Segen?

Aufgrund der anhaltenden Pandemie plant Bundesjustizministerin Christine Lambrecht die Insolvenzantragspflicht für Unternehmen noch bis März 2021 zu pausieren.

— weiterlesen

Aussetzung der Insolvenzantragspflicht: bald 800.000 Zombieunternehmen in Deutschland?

Die Corona-Krise bringt weitreichende wirtschaftliche Folgen mit sich: viele deutsche Unternehmen sind aufgrund der aktuell schlechten wirtschaftlichen Lage auf staatliche Hilfen angewiesen. Hierfür wurde durch die Bundesregierung unter anderem die Insolvenzantragspflicht vorübergehend ausgesetzt. Nun warnt die Auskunftei Creditreform vor einem starken Anstieg sogenannter „Zombieunternehmen“, die aufgrund schlechter Ertragslage nicht fähig sind, die Zinsen von aufgenommenen Krediten zu tilgen. 

— weiterlesen

Anstieg der Zahlungsverzögerungen in der Krise

Cyberkriminalität, Schwierigkeiten in der Lieferkette oder rückläufige Umsätze – das alles fürchten Finanzchefs. Doch nichts bereitet ihnen so sehr Sorgen wie verspätete Zahlungen ihrer Kunden. Das hat eine neue Studie des Kreditversicherers Euler Hermes ergeben. So sind nach Ausbruch der Pandemie fast zwei Drittel der europäischen Unternehmen (65 Prozent) von Zahlungsverzögerungen betroffen.

— weiterlesen

Der Schuldenboom

Die Unternehmensschulden wachsen weltweit rasant. Laut einer Studie des amerikanischen Vermögensverwalters Janus Henderson könnte die Verschuldung der weltgrößten Unternehmen dieses Jahr um bis zu 1 Billion Dollar steigen. Der am höchsten verschuldete Konzern kommt dabei aus Deutschland.

— weiterlesen

Weltweite Pleitewelle ab Herbst erwartet

Manche Länder wie die USA hat die Pleitewelle bereits erreicht, anderen steht sie noch bevor. Der Kreditversicherer Euler Hermes erwartet, dass spätestens im Herbst das Insolvenzgeschehen weltweit drastisch anzieht. Anhalten wird die Welle dann bis Mitte des nächsten Jahres.

— weiterlesen

Konjunktur: Zwischen Hoffen und Bangen

Ist die Rezession vorbei? Einige Frühindikatoren weisen darauf hin und auch viele Volkswirte zeigen sich optimistisch. Doch zu frühe Euphorie dürfte nicht angebracht sein – überholen sich die Prognosen doch aktuell selbst.

— weiterlesen

Coface stuft 71 Länder ab – darunter auch Deutschland

Die Corona-Krise zieht auch bei den Länderratings der Kreditversicherer einen dramatischen Einbruch nach sich. So hat Coface im Juni in einem bisher noch nie dagewesenen Umfang seine Länderbewertungen aktualisiert: 71 Länder und 134 Branchen wurden dabei herabgestuft.

— weiterlesen

Export: Düstere Aussichten trotz leichter Erholung

Die Exportwirtschaft kann etwas aufatmen: Im Mai sind die Ausfuhren gegenüber dem Vormonat wieder um neun Prozent gestiegen. Dennoch liegt das Volumen noch deutlich unter dem Vorkrisenniveau. Und auch eine aktuelle Studie des Instituts des deutschen Wirtschaft (IW) zeigt: Trotz leichter Entspannung sehen die Prognosen nur mäßig aus.

— weiterlesen

Kreditversicherung: Erste Erfahrungen mit dem Schutzschirm

Der Schutzschirm für kreditversicherte Unternehmen ist seit ein paar Monaten gespannt. Doch was hat sich auf dem Kreditversicherungsmarkt seitdem getan? Wie wird der Schutzschirm im Detail ausgestaltet? Erfahrungen der Gesellschaften für Liquidität – GFL zeigen: Limitreduzierungen lassen sich trotz Garantie des Bundes nicht komplett vermeiden. Aus Sicht der Versicherer ist das auch gar nicht so gewollt.

— weiterlesen

Insolvenzwelle im Herbst erwartet

Die gute Nachricht vorweg: Trotz Corona-Krise haben im April weniger Unternehmen Insolvenz angemeldet als im Jahr zuvor. Trotzdem dürfte die Insolvenzwelle nur aufgeschoben sein. Experten erwarten, dass diese im Herbst anrollt.

— weiterlesen

Corona-Krise schlimmer als erwartet – Bankensektor gefährdet

Die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie werden wohl schlimmer als erwartet. Laut des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) ist das V-Szenario, auf das bisher noch viele gehofft hatten, mittlerweile wenig realistisch.

— weiterlesen