Artikel zu: Deutschland

Creditshelf will an die Börse

Das Fintech Creditshelf plant für den 25. Juli den Börsengang. Anteile können noch bis zum 18. Juli gezeichnet werden. Das Frankfurter Unternehmen hat sich auf die Online-Kreditversorgung von KMU spezialisiert und 2017 einen Umsatz von 1,2 Millionen Euro erwirtschaftet. Für den Börsengang peilt es einen Emissionserlös von 15 bis 20 Millionen Euro an. — weiterlesen

3 Fragen an … Friedrich Karle

Ein Familienunternehmen in der sechsten Generation: Das Druckhaus Kaufmann gibt es seit 1816. Was einst als Steindruckerei und Leihbibliothek begann, ist heute ein modernes Rollen- und Bogenoffsetdruckhaus. Friedrich Karle, Mitglied der Geschäftsleitung und Kaufmännischer Leiter, hat mit GFL über die Zukunft der Print-Branche gesprochen. — weiterlesen

Markt unter Druck: Factoringkosten sinken

Was kostet Factoring? Nach Einschätzung einiger Unternehmer „viel zu viel“. Doch tatsächlich befinden sich die Factoringkosten seit einigen Monaten im freien Fall. Schließlich geraten auch die Factoringgesellschaften durch die sehr günstige Zinspolitik unter Druck. So kommt es, dass etwa junge Unternehmen oder Sanierungsfälle bei den Anbietern oft bessere Konditionen bekommen als bei der Bank. — weiterlesen

Factoring: Fintech Innolend löst sich auf

Das Berliner Start-Up Innolend gibt auf. Wie das Portal „deutsche startups“ berichtet, soll keine Finanzierungsrunde mehr zustande gekommen sein. 2016 war das Fintech als Factoring-Alternative für KMU an den Start gegangen. Für GFL kommt das Aus nicht überraschend. — weiterlesen

3 Fragen an … Marita Obermüller

Marita Obermüller führt Suchende zueinander. Sie ist Leiterin des Bereichs “Personal & Finanzen” bei der JMC Personalmanagement GmbH in Solingen. Die Arbeitsvermittlung hilft Arbeitgebern bei der Suche nach geeignetem Personal und unterstützt Arbeitssuchende mit ihrem Bewerbungsservice. Seit ein paar Jahren ist sie zudem Kunde von GFL. Mit uns hat Obermüller nun über ihre eigenen früheren Berufswünsche gesprochen und erzählt, was sie an ihrem Beruf manchmal nervt. — weiterlesen

Eurozone: Aufschwung hält an

Das BIP Wachstum sowohl in Deutschland als auch in der Eurozone hat sich dieses Jahr etwas abgekühlt. Wie die Postbank meldet, gibt es dieses Quartal zwar voraussichtlich ein Umsatzplus im Einzelhandel, jedoch ein Minus bei der Produktion. Dieser Stimmungsdämpfer bedeute aber nicht das Ende des Aufschwungs. — weiterlesen

Coface erstattet Versicherungssteuer zurück

Die Frage, ob auf vorab gewährte Schadenfreiheitsrabatte (SFR) eine Versicherungssteuer anfällt, ist nun – zumindest teilweise – geklärt. Der Kreditversicherer Coface hat einen langjährigen Streit mit den Finanzbehörden gewonnen. Nun bekommen Coface-Kunden ihr Geld zurück. — weiterlesen

Argo Trade Solutions stellt bisheriges Geschäft ein

Der Anbieter von Einkaufsfinanzierungen Argo stellt sein Finanzierungsgeschäft in der derzeitigen Form ein. Die Kunden seien informiert und man arbeite an einer Alternative, so das Unternehmen auf GFL-Anfrage. Der Grund: Die BAFIN hatte keine Genehmigung für den Handel auf der Plattform erteilt. — weiterlesen

ING Diba kauft Lendico

Sie ist die erste führende deutsche Bank, die im großen Stil ins Fintech-Geschäft einsteigt: Die ING Diba kauft den Berliner Online-Kreditmarktplatz Lendico. Wie die Bank Anfang der Woche meldete, ist die Kaufabsicht bereits dem Bundeskartellamt zur Prüfung gemeldet. Mit dem Erwerb will die ING Diba kleine und mittlere Unternehmen für sich gewinnen. — weiterlesen

Inkasso in Schweden, Deutschland und Irland am einfachsten

Wie schwer es ist, offene Forderungen einzutreiben, variiert von Land zu Land. Euler Hermes hat nun 50 Länder daraufhin untersucht. Das Ergebnis: In Schweden, Deutschland und Irland lassen sich Inkasso-Maßnahmen am einfachsten durchzuführen, in Saudi Arabien, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Malaysia sind sie am komplexesten. Und das nicht unwesentlich: Internationales Inkasso ist in Saudi Arabien etwa dreimal so schwierig wie in Schweden. — weiterlesen

Insolvenzen: Niedrigster Stand seit 23 Jahren

In Deutschland ist die Zahl der Insolvenzen auf den niedrigsten Stand seit 23 Jahren gesunken. Wie der Verband Creditreform meldet, sind die Fälle sowohl bei den Unternehmens- als auch den Verbraucherinsolvenzen 2017 erneut weniger geworden. Im Vergleich zum Höchststand von 2003 hat sich die Zahl der Firmenpleiten sogar fast halbiert. — weiterlesen

Einkaufsfinanzierung: Trend zur Warenlieferungsbürgschaft

Einkaufsfinanzierungen werden immer beliebter. Nur: Durch die hohen Schadenquoten in den Kreditversicherungspolicen der Finanzierer wird es für diese zunehmend schwieriger, Deckungen zu erhalten. Immer mehr Finanzierer greifen deshalb auf sogenannte Warenlieferungsbürgschaften zurück. — weiterlesen

Kritik an staatlichen Eingriffen

Staatliche Regulierungen und Protektionismus gefährden das Wachstum der deutschen Wirtschaft. Dieser Meinung sind 41 Prozent der Manager, die von der Deutschen Versicherungswirtschaft befragt wurden. Sie beklagen, dass die Risiken durch die Eingriffe gestiegen seien. — weiterlesen

Ende des Fintech-Booms

Weniger Wagniskapital für Fintechs: Für deutsche Finanz-Startups wird es immer schwieriger Geld für eine Expansion einzutreiben. Wie Zahlen der Beratungsfirma Barkow Consulting zeigen, fließt das Geld von Investoren das zweite Jahr in Folge zäher – obwohl auch 2017 wieder eine Rekordsumme erreicht wurde. — weiterlesen

3 Fragen an … Michael Weltzien von Condio

Natürliche Stabilisatoren und Lebensmittelzusatzstoffe  – dafür steht die Condio GmbH. Das Unternehmen aus Werder (Havel) produziert ausschließlich natürliche Zusätze für Lebensmittel. Seit 2016 ist die stark wachsende Firma Kunde von GFL. Im Kurzinterview spricht Michael Weltzien, Mitglied der Geschäftsleitung und Leiter Finanzen und Controlling, unter anderem über Low Carb und altmärkische Hochzeitssuppe. — weiterlesen