Artikel zu: Branchen

Interessantes für Mittelständler verschiedener Branchen – von Finanzierungen bis hin zum Debitorenmanagement.

Länderrisiko in Deutschland gestiegen

Coface hat Deutschland abgewertet: Die Bundesrepublik ist von der besten Kategorie A1 in A2 abgestiegen. Auch Österreich ist vom Downgrading betroffen. Damit sind weltweit nur vier Länder in der besten Kategorie verblieben. — weiterlesen

Schwächelndes Wachstum im zweiten Quartal

Deutschland und die EU befinden sich seit rund einem Jahr in einer konjunkturellen Abschwungphase – verstärkt durch einen schwächelnden Welthandel. Auch in den USA schwächeln Außenhandel und Industrie, wie der Juli-Bericht „Zinsen und Währungen“ der Postbank zeigt. — weiterlesen

Die Krise der Automobilindustrie

Die deutsche Automobilindustrie ist im Wandel und steht vor grundlegenden Herausforderungen – sei es die Elektromobilität, Carsharing oder das autonome Fahren. Davon sind nicht nur die Hersteller betroffen, sondern auch zahlreiche Zulieferer, die aktuell mit Auftragsstornierungen und Umsatzeinbrüchen zu kämpfen haben. — weiterlesen

Welthandel schwächt sich ab

Der Welthandel verlangsamt sich: Der Kreditversicherer Coface erwartet, dass er dieses Jahr nur um 2,3 Prozent wächst. 2018 waren es noch 3,0 Prozent. Das geht einher mit steigenden Insolvenzen. Diese werden laut Coface-Prognose in 26 von 39 untersuchten Ländern steigen. — weiterlesen

Erneuerbare Energien stark von Länderrisiken betroffen

Die Entwicklung erneuerbarer Energien war im vergangenen Jahrzehnt von enormer Bedeutung: Heute machen sie ein Drittel der globalen Stromkapazität aus. Dennoch ist die Branche mit einigen Risiken konfrontiert. Welche das sind und welche Länder sie betreffen, hat die Credendo Group in einem Bericht zusammengefasst. — weiterlesen

Der Brexit und die Folgen für die Kreditversicherungswirtschaft

Wird es ein harter Brexit oder kommt es doch noch zu einem Abkommen? Die Unsicherheit über den Ausstieg Großbritanniens ist groß. Darauf reagieren nicht nur Unternehmer, sondern auch Kreditversicherer und Finanzierungsgesellschaften. Ein Blick hinter die Kulissen aus Sicht der GFL. — weiterlesen

Geschäftserwartungen im Mittelstand

Die Geschäftserwartungen des deutschen Mittelstands sind zwar positiv, aber zurückhaltender als vergangenes Jahr. Zwar erwarten laut einer Untersuchung der Crediitreform Wirtschaftsforschung 36,7 Prozent der Unternehmen steigende Aufträge, vor einem Jahr waren es allerdings noch 41,3 Prozent. Auch die Zahl der Mittelständler, die auf steigende Umsätze hoffen, ist gesunken. — weiterlesen

Konsumgüterhandel unter Druck

Bei europäischen Konsumgüterhändlern wird es dieses Jahr vermehrt zu Insolvenzen kommen. Atradius rechnet damit, dass daher Forderungsrisiken bei Geschäften mit ihnen erheblich steigen. Auch deutsche Firmen werden mehr Zahlungsausfälle und –verzögerungen erleiden – vor allem beim Handel mit Konsumgüterhändlern in Großbritannien, Italien, Belgien und Frankreich. — weiterlesen

Steigendes Forderungsrisiko in der Automobilbranche

Das Risiko für Zahlungsausfälle in der Automobilbranche ist so hoch wie seit der Finanz- und Wirtschaftskrise vor zehn Jahren nicht mehr. Vor allem aufgrund von schwindender Liquidität bei kleinen und mittleren Zulieferern habe sich 2018 die Zahl der Abnehmer, die anfällig für Zahlungsausfälle sind, verdoppelt. Das geht aus einer Analyse des Kreditversicherers Atradius hervor. — weiterlesen

Markterschließungsprogramm für KMU

Wer mit einem kleinen oder mittelständischen Unternehmen in internationale Märkte expandieren will, steht vor einigen Herausforderungen. Daher unterstützt das deutsche Wirtschaftsministerium KMU mit seinem Markterschließungsprogramm (MEP). Jährlich hilft das rund 1200 Firmen beim Einstieg in neue Märkte. — weiterlesen

Die größten Chancenmärkte für Exporteure

Bulgarien, Marokko, Indonesien, Vietnam und Peru: Das sind nach Ansicht von Atradius dieses Jahr die fünf Chancenmärkte für Exporteure. Sie alle bieten ein solides Wachstum, flexible Wechselkurse sowie Chancen durch zunehmende Investitionen. — weiterlesen

Großinsolvenzen ziehen an

Noch ist die Insolvenzlage in Deutschland gut: 2018 sind die Firmenpleiten im neunten Jahr in Folge gesunken. Zwar gab es auch bei den Großinsolvenzen insgesamt einen Rückgang – von 106 auf 96 –, die Zahl der Pleiten hat im zweiten Halbjahr jedoch wieder angezogen. So sind die Großinsolvenzen laut Finance-Insolvenz-Report bereits das zweite Quartal in Folge gestiegen. Die Top 3 bilden dabei die Paracelsus-Kliniken, SAM Automotive und Europoles. — weiterlesen

Griechenland: Wirtschaft erholt sich

Griechenlands Wirtschaft hat sich stabilisiert. Für Exporteure bedeutet das, dass das Risiko von Forderungsausfällen gesunken ist. Laut Atradius bleiben dennoch Unsicherheiten aufgrund der hohen Anzahl an problematischen Krediten im griechischen Bankensystem sowie die schwierigen Finanzierungskonditionen. — weiterlesen

Branchenrisiken steigen

Das Risiko in den meisten Branchen steigt – vor allem in Europa. Wie die Risikokarte von Euler Hermes zeigt, gab es im vierten Quartal 2018 weltweit 24 Branchen, in denen das Risiko gestiegen ist, jedoch nur drei mit sinkendem Risiko. — weiterlesen

3 Fragen an … Susanne Juchem

1921 wagte Franz Juchem den Schritt vom elterlichen Hof zum eigenen Unternehmen. Heute produziert die Juchem-Gruppe bereits in der dritten Generation hochwertige Grundstoffe für die Nahrungsmittelindustrie sowie Kuchen- und Brotbackmischungen. Die geschäftsführende Gesellschafterin Susanne Juchem spricht mit GFL über ihre Leidenschaft für gesunde Ernährung und die Probleme der Landwirtschaft. — weiterlesen