Artikel zu: Allgemein

Alle Neuigkeiten der GFL – Gesellschaft für Liquidität: von Entwicklungen im Bereich der Finanzierungen über den Schutz vor Forderungsausfällen bis hin zu aktuellen Länderrisiken.

Neue OECD-Länderkategorien

Die Experten der OECD haben die Länderrisiken von 40 Staaten aus Europa, der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS), Nahost und Nordafrika neu bewertet. Dabei haben sich fünf Änderungen ergeben. — weiterlesen

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

Wir möchten uns bei unseren Kunden und Partnern ganz herzlich bedanken für ein weiteres Jahr vertrauensvoller Zusammenarbeit. Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie frohe Festtage, Zeit zur Entspannung, Besinnung auf die wirklich wichtigen Dinge und dazu viele gute Ideen für das kommende Jahr!

Checkliste für den optimalen Factoring-Vertrag

Factoring gilt heute als anerkanntes Finanzierungsinstrument für eine Vielzahl von Firmen, sowohl im Mittelstand wie auch bei Großunternehmen. Momentan sind Factoring-Gesellschaften aufgrund des Kostendrucks, den der Zinsverfall verursacht hat, stärker bereit, neue Kundenbeziehungen einzugehen, als in der Vergangenheit. Doch oft ist die Enttäuschung nach Abschluss eines Vertrags groß – und zwar dann, wenn die erwartete und prognostizierte Liquidität nicht wie gewünscht zur Verfügung gestellt wird, die Abwicklung nicht den Erwartungen entspricht oder die täglichen Anforderungen nicht erfüllt werden. — weiterlesen

Kurz gemeldet: Kreditversicherungen nun auch von VHV

Die VHV Versicherungen bieten nun auch Warenkreditversicherungen an. Die GFL-Experten haben erste, positive Erfahrungen mit dem neuen Angebot gesammelt. — weiterlesen

Preis- und Lieferrisiken: Neue Rohstoffliste der DERA

Welche Preis- und Lieferrisiken gibt es bei verschiedenen Rohstoffen? Die Antwort darauf gibt die Deutsche Rohstoffagentur (DERA) mit ihrer neuen Rohstoffliste, auf der 34 Metalle, 27 Industrieminerale, Kokskohle und 216 Handelsprodukte aufgeführt werden. — weiterlesen

Insolvenzen auf Schweizer Exportmärkten steigen

Schlechte Zeiten für Schweizer Exporteure: Der Kreditversicherer Euler Hermes prognostiziert eine steigende Zahl der Insolvenzen auf den grossen Schweizer Exportmärkten. Zu schaffen machen den Unternehmen vor allem die geopolitischen Krisenherde, die schwächelnde Konjunktur im Euroraum und das verlangsamte Wachstum in China.  — weiterlesen

Neuer R+V-Schutz vor Insolvenzanfechtung

Die R+V-Versicherung hat auf das brisante Thema der Insolvenzanfechtung reagiert und bietet eine Zusatzdeckung gegen diese Forderungsausfälle. Kunden mit einer R+V-ProfiPolice WKV plus haben nun die Möglichkeit, ihren Versicherungsschutz durch eine neue Klausel zu erweitern. — weiterlesen

Warnhinweise von der Hausbank

Die Creditreform beschäftigt sich in ihrem Newsletter vom 27.08.2014 mit der Beziehung zwischen Hausbank und Unternehmen. Darin gibt sie Tipps, die Signale der Banken, vor allem bei wichtigen Themen, richtig zu deuten. Die nachfolgende Auflistung diverser Sachverhalte soll Unternehmer aufhorchen lassen: — weiterlesen

Analyse zum sich wandelnden Finanzierungsmuster im deutschen Mittelstand

Creditreform Rating und die IKB haben sich mit der sich im Wandel befindlichen Unternehmensfinanzierungssituation beschäftigt und dazu eine umfassende Analyse erstellt und veröffentlicht. — weiterlesen

BIP-Prognose für den europäischen Wirtschaftsraum

Die Postbank berichtet in ihrer Zinsprognose von Juli 2014, dass sich die Erholung im EWU weiter fortsetzt.

Der Auftakt ins 2. Quartal ist geglückt, da die europäische Industrieproduktion im April um 0,8% gegenüber dem Vormonat ausgebaut wurde. Schaut man allerdings genauer auf die Daten, so relativiert sich das Ergebnis. — weiterlesen

Die nächste Stufe der Insolvenzrechtsreform in Deutschland

Die Creditreform berichtet in ihrem Newsletter vom Juni 2014 über die nächste Stufe der Insolvenzrechtsreform.

Nach den weitreichenden Änderungen im o. g. Gesetz inklusive der Optionen des Schutzschirmverfahrens und des ESUG (wir berichteten) tritt nun zur Mitte diesen Jahres auch die Reform des Insolvenzrechtes für Verbraucher in Kraft.

Hier die wesentlichen Neuerungen: — weiterlesen

BDI-Aussenwirtschaftsreport – Schwerpunkt NE-Metallindustrie

Der BDI (Bundesverband der deutschen Industrie) fokussiert sich in seinem Report 02/2014 u. a. auf die Nichteisen-Metallindustrie.

In 2013 erzielte die Branche eine Produktion von 8 Mio. Tonnen , ein Plus von 2% gegenüber dem Vorjahr. Diese Menge ergab einen Umsatz i. H. v. 45,6 Mrd. Euro. — weiterlesen

Insolvenzen im deutschen Handwerk gingen 2013 deutlich zurück

Die Creditreform berichtet in Ihrem Newsletter vom Februar 2014, dass die Zahl der Unternehmensinsolvenzen im abgelaufenen Jahr um 8,4% zurückgegangen ist. Das Handwerk verzeichnete einen ähnlichen Rückgang (-7,7%). Somit mussten 5.390 Handwerksbetriebe den Gang zum Insolvenzrichter antreten, 450 weniger wie im Vorjahr. — weiterlesen

Wirtschaftslage Handwerk in Deutschland, Frühjahr 2014

In ihrem Newsletter vom März diesen Jahres berichtet die Wirtschaftsauskunftei Creditreform über eine Verbesserung der Wirtschaftslage im Handwerk.

Knapp 2/3 von rund 3.100 befragten Unternehmen schauen äusserst positiv in das Jahr 2014. Im Vorjahr waren es nur gut die Hälfte der Befragten, welche eine positive Einschätzung abgaben. — weiterlesen

Einkaufsfinanzierung auch für kleinere Volumen

Die DFT Deutsche Finetrading AG, internationaler Anbieter von sog. Finetradinglösungen, berichtet in ihrer Pressemitteilung vom 16. April diesen Jahres über die bankenunabhängige Finanzierung von Warenlagern, Umlaufvermögen und Investitionsgütern. — weiterlesen