CREDEA weiter im Aufwind

Der internationale Verein für Kreditversicherungsmakler, CREDEA, ist acht Jahre nach seiner Gründung so erfolgreich wie nie. Was mit sechs Mitgliedern begonnen hat, ist nun ein stattlicher Verein mit mehr als 35 Experten, die Kunden in über 45 Ländern aktiv betreuen.

Doch nicht nur die zunehmende Größe macht CREDEA immer erfolgreicher, auch die Zusammenarbeit in den Bereichen Kundenbetreuung, Akquisitionsunterstützung und Wissenstransfer ist in den letzten Jahren deutlich ausgebaut worden. Wesentlich dafür ist, dass das gegenseitige Vertrauen immer weiter gewachsen ist.

Auch in blanken Zahlen lässt sich die internationale Bedeutung des Vereins und die Präsens in den jeweiligen Ländern ausdrücken. So hat sich das Prämienvolumen aller Mitglieder 2018 auf einen dreistelligen Millionenbetrag belaufen.

Die Vielfältigkeit und das besondere Know-How der Mitglieder zeigt sich hingegen daran, wie breit gestreut die Geschäftsmodelle der Mitglieder sind: Sie reichen vom Working-Capital-Betreuer bis zum reinen Kreditversicherungsmakler, vom Berater für Reinsurance-Lösungen bis zum Anbieter von Debitorenmanagementberatung oder  -software. Auch Berater mit eigenen Angeboten in den Bereichen Auskunft und Inkasso sind vertreten. So kann CREDEA heute in allen Teilen der Welt Lösungen in der Kreditversicherung, Finanzierung und Reinsurance anbieten – direkt über das Mitglied, in Kombination mit einem Partner oder durch den Transfer auf das jeweilige Land.

Im Vergleich zu internationalen Wettbewerbsorganisationen zeichnet CREDEA vor allem die Vielzahl der einzelnen Mitgliedsfirmen aus. „Wir glauben, dass diese Struktur mit Spezialisten in so vielen Bereichen einen unglaublichen Mehrwert bieten kann im Vergleich zu den großen internationalen Industriemaklern“, zeigt sich GFL-Geschäftsführer und Gründungsmitglied Marcus Sarafin überzeugt. „Wir können uns ganz gezielt auf die Themen konzentrieren, die gerade gefragt sind.“

Dass die Erfolgsgeschichte von CREDEA noch weitergeschrieben wird, zeigt, dass die Anfragen potenzieller Mitglieder weiter steigen – sowohl in Ländern, in denen das Netzwerk bereits vertreten ist, als auch in Gegenden, die noch nicht abgebildet sind. Seit einiger Zeit  haben auch große Kreditversicherer CREDEA auf Holdingeben in der Betreuung, so dass die Mitglieder durch das Netzwerk bei den Holdinggesellschaften vertreten werden können – und damit auch ihre Kunden.

Momentan freut sich GFL vor allem darauf, das jährliche Meeting in Deutschland austragen zu dürfen. „Wir erwarten rund 35 Teilnehmer und über 50 Gäste“, freut sich Sarafin, „CREDEA – unsere Familie – wächst und wächst.“

Sie möchten mehr über CREDEA erfahren? Weitere Infos finden Sie auf unserer Homepage oder direkt auf der Plattform des Netzwerks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und akzeptiere sie.*