Mehr Hermesdeckungen für Marokko

Der Interministerielle Ausschuss (IMA) für Exportkreditgarantien hat die Absicherungsmöglichkeiten für Lieferungen und Leistungen nach Marokko erleichtert. Die bisherigen Einschränkungen für Hermesdeckungen wurden aufgehoben. Wie das Agaportal berichtet, ist der Grund die stabile politische und ökonomische Lage.

Die Normalisierung der Beschlusslage verdanken Exporteure der guten Entwicklung Marokkos: Das Land hat zahlreiche Strukturreformen durchgeführt, die industrielle Entwicklung weiter vorangetrieben und seine Absatzmärkte diversifiziert.

So gelte Marokko neben Südafrika mittlerweile als attraktivster afrikanischer Investitionsmarkt. Auch der Kreditversicherer Atradius hat Marokko zu Beginn des Jahres als einen der größten Chancenmärkte für Exporteure identifiziert. Selbst im Doing-Business Ranking der Weltbank liegt das Land mittlerweile auf Platz 60 und damit vor Ländern wie Tunesien und Ägypten.

In Deutschland wurden daher nun die Deckungseinschränkungen für langfristige Geschäfte aufgehoben. Sie galten bislang für Geschäfte zu Kreditkonditionen mit einer Laufzeit von mehr als 360 Tagen. Im Kurzfristbereich gab es auch bisher keine Einschränkungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und akzeptiere sie.*