Mehr Forderungsausfälle in der Region Asien-Pazifik

Das globale Wachstum schwächt sich dieses Jahr voraussichtlich ab. Laut aktuellem Zahlungsmoralbarometer von Atradius werden dadurch im asiatisch-pazifischen Raum vermehrt Zahlungsziele eingeräumt. Dadurch steigt das Risiko von Forderungsausfällen – und das Interesse an Kreditversicherungen.

Nicht nur lange Zahlungsziele, auch die global zunehmenden Insolvenzen erhöhen die Risiken. Asiatisch-pazifische Unternehmen müssen daher eine fundierte Bewertung des Risikos von Zahlungsausfällen bei ihren Kunden vornehmen – das ist laut Atradius allerdings komplexer geworden.

Der Gesamtwert der Verkäufe im Firmengeschäft, bei denen ein Zahlungsziel eingeräumt wird, stieg bis zum Mai auf 55,5 Prozent. Im Jahr zuvor waren es noch 48,1 Prozent. Am stärksten ist der Anteil in Australien gestiegen: Hier sind es 71,5 Prozent nach 47,7 Prozent im Vorjahr.

Überfällig war knapp jede dritte Zahlung: Indien wies mit 39 Prozent dabei den höchsten Wert auf, während in Japan mit 13,2 Prozent nur wenige Rechnungen zu spät bezahlt wurden. Als uneinbringlich wurde 2,1 Prozent des Gesamtwertes der Firmengeschäfte abgeschrieben – eine leichte Steigerung zu 1,9 Prozent im Vorjahr.

Verspätete Zahlungen oder gar Zahlungsausfälle führen wiederum häufig dazu, dass betroffene Unternehmen selbst ihre Lieferanten zu spät bezahlen. Laut Studie mussten aufgrund erlittener Zahlungsausfälle 41 Prozent der Studienteilnehmer ihre eigenen Lieferanten zu spät bezahlen, um nicht selbst in Liquiditätsnöte zu geraten.

Die meisten Unternehmen schützen sich, indem sie die Bonität eines potenziellen Abnehmers prüfen. Am häufigsten tun das Firmen in Singapur (53 %) und China (51 %).Eine weitere Strategie ist, Rücklagen für Zahlungsausfälle zu bilden, was Unternehmen in Taiwan und Indonesien (je 41 %) am häufigsten tun. Rund ein Drittel der Befragten gab an, dass sie in den nächsten zwölf Monaten eine Verschlechterung des Zahlungsverhaltens erwarten. 42 Prozent wollen ihre Forderungen daher vermehrt durch Kreditversicherungen schützen. Vor allem in China, Hongkong und Australien ist das Interesse groß.

Sie möchten mehr darüber erfahren, wie man Zahlungsrisiken durch eine Kreditversicherung absichert? Weitere Infos finden Sie auf unserer Homepage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und akzeptiere sie.*