CREDEA-Treffen in Südafrika

CREDEA-Mitglieder aus aller Welt sind vergangene Woche nach Südafrika gereist. Anlass war das Jahresmeeting des internationalen Netzwerks für Kreditversicherungsmakler. Das Treffen fand erneut in einer sehr angenehmen und konstruktiven Atmosphäre statt.

Natürlich hat auch GFL als Gründungsmitglied an dem Treffen teilgenommen. Zu Beginn wurde einmal mehr deutlich, wie sehr das Netzwerk nach wie vor wächst: So durften wir zwei neue Mitglieder aus Thailand und Mauritius begrüßen.

Ein großer Themenblock war die weitere Intensivierung unseres Netzwerks zur Kundengewinnung und Erhaltung. Erfreulicherweise haben die gegenseitigen Vermittlungen in 2018 und 2019 weiter zugenommen – ein Zeichen, dass das Netzwerk immer besser funktioniert. Durch die nun mehrjährigen Kontakte zwischen den Mitgliedern erkennt man deutlich das zunehmende Vertrauen untereinander.

Ein zweiter großer Themenbereich war der gegenseitige Austausch über die aktuelle Situation. Trotz der eher schlechteren gesamtwirtschaftlichen Entwicklung konnten alle Mitglieder über ein steigendes Prämienvolumen in den Büchern berichten. Besondere Bedeutung hat dabei auch immer der Austausch über die unterschiedlichen Märkte, deren unterschiedliche Anbieter und Produkte. So konnten die Mitglieder feststellen, dass in fast allen Ländern nationale Versicherer Kreditversicherungen anbieten. Außerdem berichten immer wieder Mitglieder von Produkten der weltweiten Anbieter, die in einzelnen Ländern Lösungen anbieten, die es aber in anderen Ländern (noch) nicht gibt.

Der dritte große Themenblock war die Risikopolitik der Versicherer. Aus deutscher Sicht muss festgestellt werden, dass andere Länder in der EU keine Risikomaßnahmen bzgl. UK und Italien wahrnehmen. Es wurde in der Runde daher vermutet, dass die jeweilige Kreditpolitik von der nationalen Zuständigkeiten gemanagt wird. Das führt dann dazu, dass Firmen in Ländern problemlos weiterhin versicherte Umsätze realisieren können, während andere Länder mit den Maßnahmen zu kämpfen haben.

Man konnte daher erneut das Fazit ziehen, dass der Know-how-Austausch und die gegenseitigen Informationen über die einzelnen Märkte ein sehr großes Asset dieses Vereins darstellt. 2020 findet das nächste Meeting in Deutschland statt und wir als GFL freuen uns sehr, Gastgeber sein zu dürfen.

Mehr Infos zu CREDEA finden Sie hier: www.gfl-broker.de/internationales-netzwerk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und akzeptiere sie.*