Euler Hermes verschärft die Spielregeln in Italien & UK

Der vielfach diskutierte Brexit mit seinen Auswirkungen, sowie die angespannte wirtschaftliche und politische Lage in Italien veranlassen Euler Hermes zum 1. Juni diesen Jahres Versicherungslimite auf Abnehmer, die als zu risikoreich eingestuft werden, aufzuheben oder zusätzlich zu bepreisen.

Konkret bedeutet dies, dass italienische und britische Abnehmer ab einer bestimmten Euler Hermes-Grade ab Juni 2019 nicht mehr versicherbar sein werden und aus dem Portfolio der Euler-Hermes-Kunden gestrichen werden. Kunden mit mittlerer bis schwacher Bonität können weiterhin versichert werden – für dieses erhöhte Risiko wird Euler Hermes aber eine zusätzliche Prämie berechnen.

Kunden, welche mit sog. „Nicht-kündbaren Limiten“ arbeiten, haben etwas mehr Glück. Ihre Limite bleiben zumindest bis zum Ende der Policenlaufzeit stehen.

Zunächst ist uns nur bekannt, dass diese Maßnahme nur Kunden von Euler Hermes Deutschland betrifft. Gespannt kann man auf die Entwicklung in den anderen Euler-Hermes-Ländern sein.

Auch ob andere Versicherer nachziehen, bleibt bisher abzuwarten.

Das GFL-Team steht mit den betroffenen Kunden in engem Kontakt – sollten Sie darüber hinaus Fragen zu der Maßnahme haben, stehen wir Ihnen aber trotzdem gerne zur Verfügung: www.gfl-broker.de/kontakt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und akzeptiere sie.*