3 Fragen an … Henning Siess von Equinox

Equinox Global Limited ist ein Spezial-Versicherungsagent, der sich auf Warenkreditversicherungen spezialisiert hat. Im GFL-Kurzinterview spricht der deutsche Niederlassungsleiter Henning Siess über den Brexit, das Reisen und den 1. April.

Equinox hat seinen Hauptsitz in London. Bereitet sich das Unternehmen auf den Ausstieg Großbritanniens vor?

Equinox hat schon zwei Tage (!) nach dem Brexit Referendum in 2016 die Equinox Global GmbH mit Sitz in Hamburg gegründet. Sie ist voll lizensiert und wird mit dem tatsächlichen Eintritt des Brexits aktiv geschaltet und die Geschäfte von Equinox in der EU fortführen. Die Büros in Paris und Amsterdam werden dann Niederlassungen der Equinox Global GmbH. Wir sind also gut vorbereitet und werden die „EU-Zentrale“ von Equinox in Hamburg haben.

Equinox hat Büros in London, New York, Paris, Hamburg oder Amsterdam und vertritt multinationale Unternehmen. Mit wieviel Reisen ist Ihre Arbeit da verbunden – und reisen Sie auch privat gerne?

Ich bin relativ häufig in London in unserem Headquarter, ansonsten aber meistens innerhalb meines Zuständigkeitsgebietes Deutschland, Österreich, Polen und der Schweiz. Privat zieht es meine Familie und mich aufgrund meiner früheren, langjährigen Tätigkeit in Hong Kong immer noch gern wieder nach Asien zurück. Dennoch sehe ich zu, dass meine in Hong Kong geborenen Kinder und meine Frau auch auf Kurztrips viel von Deutschland zu sehen bekommen.

Heute ist der 1. April – für Sie ein Tag wie jeder andere oder überlegen Sie schon seit Wochen, wie Sie Ihre Kollegen in den April schicken können?

Den einen oder anderen Kollegen werde ich definitiv aufs Korn nehmen, aber das „wie“ kann ich hier nicht preisgeben, da meine Kollegen auch Ihren Newsletter lesen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und akzeptiere sie.*