Zehn Jahre GFL

Die GFL GmbH Deutschland wird dieses Jahr zehn Jahre alt. Gefeiert haben wir das mit einigen seit Jahren für uns wichtigen Partnern. Dabei haben wir nicht nur auf die zehnjährige Entwicklung des Unternehmens zurückgeblickt, sondern auch unsere Arbeitsweisen dargestellt und einen Ausblick auf die kommenden Jahre gegeben.

Gegründet wurde GFL eigentlich schon 2006 in der Schweiz. Bereits damals wurden Kooperationsvereinbarungen mit allen Kreditversicherern und wichtigen Finanzierern in Deutschland und der Schweiz geschlossen. Aufgrund einer wachsenden Kundenzahl in Deutschland wurde es bald nötig, auch hier die Präsenz auszubauen: der Startschuss für GFL Deutschland im Jahr 2009.

Doch in den Anfangsjahren war GFL noch ein „No-Name“ im Vergleich zu vielen Wettbewerbern: klein, national und nicht sehr differenziert vom Wettbewerb. Das änderte sich jedoch rasant. Unter anderem auch durch die Gründung des internationalen Netzwerks CREDEA im Jahr 2012 und die daraus resultierende weltweite Vernetzung. Nach und nach baute GFL neue Geschäftsbereiche und damit verbunden neues Knowhow auf, wodurch der Umsatz und die Zahl der Mitarbeiter wuchs. Heute ist GFL ein mehrfach ausgezeichneter Premiumpartner, der Speziallösungen realisiert und sich zum Working-Capital-Spezialisten entwickelt hat.

Trotz des Wachstums hat die Gesellschaft für Liquidität ihre vertrauensvolle, transparente Arbeitsweise immer beibehalten: GFL ist ein Partner auf Augenhöhe, der auf gute Anbieter baut, die gemeinsam Probleme der Kunden lösen wollen.

Auch in den kommenden Jahren will sich GFL weiterentwickeln: Das Familienunternehmen soll weiterhin zielgerichtet aufgebaut werden und auch CREDEA soll – gerade in unerschlossenen Märkten – noch weiter wachsen. Obwohl das Unternehmen Schritt hält mit der technischen Entwicklung und deren Anbietern sowie Produkten (z.B. Fintechs), und auf breiter Front digital vertreten ist, bleibt die persönliche Betreuung wichtigster Teil des Geschäftsmodells. Die GFL-Experten wollen Berater sein und bleiben – und kein digitaler Vermittler. Ziel bleibt daher die technische Affinität auf Basis der persönlichen Betreuung und Beratung. Die Botschaft lautet für die Zukunft: Wir brauchen weiterhin starke Anbieter/Partner, mit denen wir das Geschäft ausbauen wollen, indem wir kreative Lösungen entwickeln.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, die mit uns gefeiert haben und freuen uns auf eine gemeinsame Zukunft mit unseren Kunden und Anbietern – als starker, kompetenter Partner!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und akzeptiere sie.*