Neue OECD-Länderkategorien

Die Experten der OECD haben die Länderrisiken von 40 Staaten aus Europa, der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS), Nahost und Nordafrika neu bewertet. Dabei haben sich fünf Änderungen ergeben.

Ägypten, Albanien, Kasachstan und Usbekistan wurden von Kategorie 6 auf 5 heraufgestuft. Nur Bahrain muss eine schlechtere Bewertung hinnehmen: Hier hat sich das Risiko von 4 auf 5 erhöht. „Bei allen politischen Diskussionen, gerade bezüglich Ägypten, stuft der Bund diese Länder herauf“, zeigt sich GFL-Geschäftsführer Marcus Sarafin überrascht. „Das sollte zu weiteren Deckungsoptionen vor allem hinsichtlich des Preises führen. Genaues kann nur eine Anfrage ergeben.“

Mehr zum Thema „Deckungsoptionen“ erfahren Sie auf unserer Homepage. Bei speziellen Anfragen können Sie gerne mit uns in Kontakt treten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und akzeptiere sie.*