3 Fragen an … Tobias Backhaus

Tobias Backhaus ist Geschäftsführer von GREYT Materials – einem jungen Handelsunternehmen, das sich als strategischer Partner für die Supply Chain versteht, insbesondere in der Konsumgüterindustrie. Mit GFL besteht seit rund zwei Jahren eine sehr partnerschaftliche Zusammenarbeit. Im Kurz-Interview verrät Backhaus, auf welche Konsumgüter er persönlich nicht verzichten könnte.

Sie handeln mit Konsumgütern. Auf welche drei Güter würden Sie in Ihrem täglichen Leben nur sehr ungern verzichten?

Neben den nahrhaften Lebensmitteln würde mir der Verzicht auf eine gute Tüte Chips – Funny Frisch ungarisch – sehr schwer fallen. Sofern man das Auto (mit Verbrennungsmotor) als Konsumgut betrachtet, ohne Zweifel auch dies. In der Kölner Region aber immer wieder eine Herausforderung. Und natürlich auch das Smartphone, gleichwohl ich mich abends immer frage, wer hier wen wohl mehr „verbraucht“.

Welche Herausforderung möchten Sie in Ihrem Leben unbedingt noch meistern?

Ich finde, der Tag ist überflutet mit Herausforderungen und „Meisterschaften“. Die innere Einstellung und Sichtweisen weiterzuentwickeln, bleibt spannend und ist Ansporn.

Folgen Sie bei Geschäftsentscheidungen eher Ihrem Kopf oder Gefühl?

Es ist immer ein Mix aus beidem. Ich bin allerdings überzeugt, dass Gefühl trumpft.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und akzeptiere sie.*