Factoringumsätze steigen

Der Factoringmarkt wächst – national wie international. Wie der Deutsche Factoring-Verband meldet, sind die Umsätze seiner Mitglieder im ersten Halbjahr 2018 um fast fünf Prozent auf 118,8 Milliarden Euro gewachsen. Mit den steigenden Umsätzen gehen auch höhere Kundenzahlen einher.

So stieg die Kundenzahl der Verbandmitglieder um mehr als 25 Prozent auf nunmehr 44.300 an. Das liege sowohl am Neugeschäft als auch an der Aufnahme neuer Mitglieder, erklärt der Verband. Besonders stark gestiegen ist das B2C-Factoring – und zwar um 14 Prozent auf 2,3 Milliarden Euro.

Das nationale Geschäft stieg im ersten Halbjahr weiter an. Hier gab es ein Wachstum von 3,6 Prozent auf 80,5 Milliarden Euro. Das internationale Geschäft ist sogar um 7,7 Prozent auf 38,3 Milliarden Euro gestiegen. „Dass die deutsche Wirtschaft boomt, national wie international, macht sich damit auch am Factoring-Markt erfreulich bemerkbar“, freut sich der Verband.

Die Freude dürfte leicht getrübt sein, denn der Factoring-Verband, der praktisch den gesamten deutschen Markt repräsentiert, hatte im Vorjahr noch ein stärkeres Wachstum vorgelegt. Damals ist der Umsatz um 8,4 Prozent gestiegen, die Kundenzahlen sogar um satte 70 Prozent.

Die Meldung des Verbands finden Sie hier.

Sie möchten Ihre Factoringkosten vergleichen? Unser Rechner zeigt Ihnen für den direkten Vergleich Ihre jeweiligen Factoringkosten und Ihren Liquiditätsgewinn an: www.gfl-broker.de/factoringkosten_berechnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und akzeptiere sie.*