Zahlungsmoral verschlechtert sich

Die weltweit positive wirtschaftliche Entwicklung hat auch eine Schattenseite. Wie der Kreditversicherer Euler Hermes berichtet, geht das steigende Vertrauen mit einer Verschlechterung der Zahlungsmoral einher. Unternehmen warten so lange auf ihr Geld, wie seit 2007 nicht mehr.

Im Durchschnitt haben Firmen im vergangenen Jahr weltweit 66 Tage auf ihr Geld gewartet. 2016 – ebenso wie in den vier Jahren davor – lag die Wartezeit noch bei 64 Tagen. Laut der Kreditversicherung liegt das an der verbesserten Wirtschaftslage, die Unternehmen zu einer toleranteren Kontrolle der Zahlungseingänge verleite. Auch in diesem Jahr werde sich der Trend wohl fortsetzen. So erwartet Euler Hermes, dass sich der globale Durchschnitt noch einmal erhöht – auf 67 Tage.

Die längsten Forderungslaufzeiten gibt es mit mehr als 85 Tagen in der Elektronikbranche, im Maschinenbau und im Baugewerbe. Auffällig hat sich die Zahlungsmoral aber auch in der Luftfahrt (+4 Tage) und im Automobilsektor (+3 Tage) verschlechtert.

In der Eurozone müssen Unternehmen zwei Tage länger und damit durchschnittlich 66 Tage auf ihr Geld warten. Eine Ausweitung der Fristen gab es vor allem in Spanien, Portugal, Griechenland und den Niederlanden, während sie in Italien, Dänemark und Finnland rückläufig waren.

In Asien hatte China einen Anstieg um drei Tage zu verzeichnen und damit ein neues Zehnjahreshoch von 92 Tagen erreicht. Auch in Nordamerika warteten Unternehmen zwei Tage länger auf ihre Forderungen als noch 2016.

Die Euler-Hermes-Studie finden Sie hier.

Hintergrund: Kreditversicherung

Obwohl es für einen Unternehmer heute unmöglich ist, die wichtige Frage nach der Bonität der eigenen Kunden zuverlässig zu beantworten, liefert er Waren, Werte und Dienstleistungen und stellt mit seinem bestehenden Forderungsbestand seinen Kunden quasi einen Blankokredit zur Verfügung. Einen hoch wirksamen Schutz gegen faktisch unkalkulierbare Risiken und Forderungsausfälle bietet eine Kreditversicherung. Durch sie lassen sich kurzfristige Forderungen wirksam absichern. Gleichzeitig unterstützt sie das Debitorenmanagement.

Mehr dazu: www.gfl-broker.de/kreditversicherung

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und akzeptiere sie.*