DFT bietet neues Programm für die Lagerfinanzierung

Was tun, wenn es an Liquidität mangelt, weil das Kapital im Warenlager gebunden ist? Die Deutsche Finetrading AG (DFT) hat mit „Stockfinance“ ein neues Finanzierungsmodell entwickelt, das Unternehmen über die Finanzierung des Warenlagers liquide Mittel zufließen lässt.

„Lagerfinanzierung wird nach unserer Erfahrung sehr nachgefragt“, begrüßt GFL-Geschäftsführer Marcus Sarafin das neue Produkt, „es gibt aktuell nur wenige Möglichkeiten. DFT stellt an die Bonität hohe Anforderungen, hat aber ein sehr interessantes Produkt.“

Interessant ist die Lösung vor allem für Handelsunternehmen oder produzierende Betriebe mit großen Warenlagern. Als Sicherheit dient ausschließlich der finanzierte Lagerbestand. Idealerweise soll mit „Stockfinance“ ein Volumen zwischen 2,5 und 15 Millionen Euro finanziert werden.

Das neue Programm ergänzt damit auch die bisherigen Finetrading-Angebote. Denn während sich Finetrading für die Einkaufs- und Exportfinanzierung eignet, setzt die Lagerfinanzierung Liquidität aus dem vorhandenen Umlaufvermögen frei.

Schreibe einen Kommentar