Indien weist schlechteste Zahlungsmoral auf

Der Kreditversicherer Atradius hat in seiner Pressemeldung vom 27.11.2013 aufgezeigt, dass Indien die schlechteste Zahlungsmoral aller Länder im Asien-Pazifik-Raum aufweist. Damit nimmt Indien neben Brasilien die Spitzenposition bei Zahlungsausfällen weltweit ein.

In Indien bleiben 7,7% der Forderungen gegenüber Firmenkunden aus dem Inland offen. Damit liegt das Land über dem Durchschnitt für den Asien-Pazifik-Raum mit 5,2% der Forderungen, die abgeschrieben werden müssen. Das beste Zahlungsverhalten weisen Firmen in Japan auf. Hier müssen nur 2,2% der Forderungen abgeschrieben werden.
28,4% der noch ausstehenden Forderungen gegenüber Geschäftskunden werden in Indien verspätet bezahlt. Rechnungen an ausländische Firmen sind von den verspäteten Zahlungen mehr betroffen als inländische Firmen. Firmen in Singapur müssen am längsten auf die Zahlung der ausstehenden Geldbeträge warten. Hier werden 35.3% der Rechnungen verspätet beglichen.

Die Hälfte der Firmen geben als Grund für die verspätete Zahlung fehlende finanzielle Mittel an. Bei ausländischen Kunden wird als weiterer Grund das komplexe Zahlungsverfahren genannt. Die Hälfte der Firmen sehen es auch als größte Herausforderung an, einen stabilen Cashflow aufrechtzuerhalten. Weiterhin stellt die rückläufige Nachfrage nach Produkten und Dienstleistungen ein Problem für den Geschäftserfolg dar.

Diese Ergebnisse basieren auf dem Zahlungsbarometer Asien-Pazifik.

Das gesamte Barometer können Sie hier lesen: http://www.atradius.de/debitorenmanagementpraxis/publikationen/zahlungsmoralbarometer-asien-pazifik-2013.html?utm_campaign=ppb-2013,ppb-apac&utm_medium=email&utm_source=pressemitteilungde

Schreibe einen Kommentar