Umsatzplus für Textilbranche

Die deutsche Textil- und Bekleidungsindustrie hat ein gutes Jahr hinter sich: Die Branche konnte 2014 ein Umsatzplus von 2,1 Prozent verzeichnen. Die Textilindustrie wuchs dabei mit 2 Prozent weniger als die Bekleidungsindustrie mit 2,2 Prozent.

Wie die Fachzeitschrift TextilWirtschaft meldet, wurden die Einbrüche im Russland- und Ukraine-Geschäft durch hohe Steigerungsraten im Euro-Ausland kompensiert worden. Die Exporte stiegen im Bereich Bekleidung um 4,6 Prozent auf 7,5 Milliarden Euro, bei Textilien betrug das Wachstum sogar 5,9 Prozent. Die Importe liegen jedoch weiterhin deutlich über der Zahl der Exporte. Die Ursachen dafür hat auch der Kreditversicherer Euler Hermes erforscht.

Trotz Wachstums sank die Zahl der Beschäftigten im Textilbereich um drei Prozent, in der Bekleidungsindustrie um 2,7 Prozent. Laut Ifo-Geschäftsklima-Index bleiben zudem positive Impulse für die Branche aus, so dass ein Großteil der Unternehmen mit wenig Optimismus in die Zukunft blickt.

Weitere Infos finden Sie auf der Homepage der TextilWirtschaft oder des Gesamtverbands textil+mode.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und akzeptiere sie.*