Neues Factoring-Instrument der Credit Suisse

Die Credit Suisse bietet nun auch Inhouse Factoring für KMU an. Beim Business Easy Factoring werden Forderungen nicht verkauft, sondern lediglich übertragen. So können Unternehmen im Rahmen eines Zessionskredits rasch und unbürokratisch auf die finanziellen Mittel zurückgreifen. GFL-Inhaber Ralph Krumpen empfiehlt jedoch eine Verteilung der Kreditlinien auf mehrere Anbieter.

Schweizer KMU mit einem Umsatz von weniger als zehn Millionen Euro haben es nicht immer leicht, ein Inhouse Factoring zu erhalten, bei dem das Debitorenmanagement beim Unternehmen verbleibt. Die Credit Suisse hat dafür eine Lösung kreiert, bei der auch ein stilles Verfahren möglich ist, so dass die Debitoren nicht darüber in Kenntnis gesetzt werden. Sie reagiert damit auch auf die steigende Anfrage Schweizer Unternehmen nach Factoring-Lösungen.

Praktisch funktioniert es so, dass ein KMU eine Liste mit seinen offenen Forderungen hochlädt, die automatisch geprüft werden. Bei ausreichender Versicherungsdeckung werden die Beträge als Dispolimite auf dem Kontokorrent bereitgestellt.

Voraussetzungen sind unter anderem, dass der jährliche Umsatz zwischen 0,5 und 10 Millionen Franken liegt, dass sie schwerpunktmäßig in der Schweiz oder dem europäischen Ausland tätig sind und dass die Forderung einredefrei ist – die Leistung, für die die Rechnung gestellt wurde, muss also nachweislich erbracht worden sein.

Factoring ist ein innovatives Finanzinstrument, das nicht nur die Liquidität sichert, sondern mit dem auch Zahlungsausfälle vermieden werden können. Der größte Vorteil ist, dass Unternehmer nicht warten müssen, bis die Rechnung bezahlt wird, sondern sofort über das Geld verfügen können.

Die Credit Suisse ist dabei nicht einzige Anbieter, der Inhouse-Lösungen und andere Factoring-Möglichkeiten anbietet, auch diverse andere bankenunabhängige Factoringgesellschaften bieten Lösungen für Schweizer KMU. Ralph Krumpen, Inhaber der GFL Schweiz, empfiehlt eine Verteilung der Kreditlinien auf mehrere Anbieter, frei nach dem Motto: Auf zwei Beinen steht es sich besser!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und akzeptiere sie.*