Insolvenzanfechtung: Klage gegen Netzbetreiber im Fall Teldafax

Der Insolvenzverwalter von Teldafax, Biner Bähr, hat zahlreiche Netzbetreiber verklagt. Wie das Handelsblatt meldet, geht es um insgesamt 200 Millionen Euro. Unter den Angeklagten sind überregionale Betreiber wie Amprion, 50 Hertz, Transnet und Tennet, sowie regionale Netzbetreiber.

Auf Anfrage des Handelsblatts gaben Amprion und 50 Hertz an, auf einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag verklagt worden zu sein. Auch Eon bestätigte gegenüber der Wirtschaftszeitung, dass die vier regionalen Netzgesellschaften Avacon, Bayernwerg E-dis und Hansenetz betroffen seien.

Nach dem deutschen Insolvenzrecht muss ein Gläubiger alle Gelder zurückzahlen, der er von einem Unternehmen erhalten hat, nachdem er von dessen Insolvenzreife wusste (s. Insolvenzanfechtung). Teldafax hinterließ nach der Insolvenz 500 Millionen Euro Schulden und 750.000 Gläubiger.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und akzeptiere sie.*