Schweizer KMU wollen in ferne Märkte expandieren

Rund ein Drittel der Schweizer KMU möchte in ferne Märkte expandieren, so der KMU-Exportindikator der Switzerland Global Enterprise für das erste Quartal 2015. Laut dieser Umfrage zählen Deutschland, die USA und Frankreich zu den wichtigsten Exportmärkten für Schweizer KMU.

Das Exportbarometer bildet die ausländische Nachfrage nach Schweizer Produkten ab und lag Mitte Januar mit einem Wert von 1.02 knapp über dem langjährigen Schnitt und dem Vorquartalswert. Wie sich die Exporte nach der Aufhebung des Mindestkurses des Franken zum Euro entwickeln werden, bleibt jedoch unklar.

Wichtigster Exportwachstumstreiber sind jedoch auch nicht die Euroländer, sondern die USA. So beabsichtigen 41 Prozent der befragten KMU in die USA zu exportieren, nach Nordamerika sind es 46 Prozent. Der Nahe Osten und Afrika mit je 28 Prozent sowie Südamerika mit 19 Prozent bleiben unverändert. Für Schweizer Mittelständler scheint jedoch auch der Raum Asien-Pazifik sehr interessant zu sein: Von den 31 Prozent der Unternehmen, die in fremden Märkten Fuß fassen wollen, wollen 61 Prozent hierher expandieren.

Zum Download des KMU-Exportindikators geht es hier.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und akzeptiere sie.*