VHV mit neuer Forderungsausfallversicherung

Die VHV-Versicherung, Deutschlands führender Versicherer in der Baubranche und bestens bekannt als Avalgeber, widmet sich nun auch dem Bereich der Kreditversicherung.

Die neue Forderungsausfall Bau übernimmt das Ausfallrisiko bei Zahlungsunfähigkeit als auch bei Zahlungsunwilligkeit. Zielgruppe sind Bauunternehmen mit einem Jahresumsatz von 500 TEUR bis 5 Mio. EUR.

Wie von anderen Anbietern gewohnt, werden die Abnehmer im Vorfeld auf ihre Bonität hin analysiert. Kleinere Kunden können im Rahmen einer Selbstprüfung durch den Versicherungsnehmer geprüft werden.

Die VHV zahlt bis zu 90% im Schadenfall, begrenzt auf max. das 40-fache der gezahlten Jahresprämie.

Sollten, was häufig vorkommt, Zahlungen aufgrund von Mängeleinreden nicht erfolgen, wird ein Sachverständiger beauftragt diesen Fall zu prüfen. Bestätigt dieser die auftragsgemässe Ausführung, wird eine Vorabentschädigung von 70% des versicherten Ausfalles (abzgl. der Sachverständigenkosten) geleistet.

Neben der Absicherung von Privatpersonen (wenn diese ihr Einverständnis zur Bonitätsprüfung geben) können auch Auftraggeber im Ausland (OECD-Länder) gedeckt werden. Weitere Zusatzleistungen, wie die Absicherung öffentlich-rechtlicher Abnehmer oder Sonderanfertigungen, gehören ebenfalls zum neuen Produkt.

Sollten Sie mehr zu den Möglichkeiten bei der VHV wissen wollen, so kontaktieren Sie uns von GFL.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und akzeptiere sie.*