Modula Engineering – Absicherungskonzept für Maschinenbauer

Der Kölner Kreditversicherer Atradius hat, laut eigenen Aussagen,  im März dieses  Jahres ein neues Absicherungskonzept speziell für den Maschinenbau auf den Markt gebracht. In seiner Pressemitteilung vom 26. März berichtet  er über das neue Produkt – Modula Engineering – , welches das Zahlungsrisiko der deutschen Maschinenbauer schon während der Fabrikationsphase absichern soll und  aus einzelnen, individuell auswählbaren Modulen besteht.

Laut der Risikoexperten von Atradius steigt mit der aktuell steigenden Nachfrage aus dem Ausland auch das Risiko von Zahlungsausfällen.  Das neue Produkt soll vor diesem Ernstfall schützen, angefangen von regelmässigen Aufträgen mit kürzeren Laufzeiten bis hin zur mehrjährigen Projektfinanzierungen. Abgesichert wird sowohl das wirtschaftlicher also auch das politische Risiko.

Nach Aussagen von Atradius sind weitere Vorteile dieses Produktes eine kurze Reaktionszeit im Vergleich zur Bundesdeckung , geringere Kosten als bei staatlichen Sicherungskonzepten und die Tatsache, dass eine Kreditversicherung die Verhandlungsposition zum Thema Finanzierung  mit der eigenen Bank stärken kann.

Weitere Einzelheiten und Besonderheiten zu diesem Produkt können Sie unter nachstehendem Link erfahren:

http://www.atradius.de/images/stories/Brochures/Atradius_Factsheet_Modula_Engineering.pdf

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und akzeptiere sie.*