Stromverbrauch in Deutschland rückläufig

Der Photon berichtet in seinem Newsletter vom 17.12.2013, dass der Stromverbrauch in Deutschland rückläufig, der Gasverbrauch allerdings gestiegen ist.

Diese Erkenntnisse stellen Ergebnisse aus vorläufigen Berechnungen des Bundesverbandes Energie-und Wasserwirtschaft (BDEW) dar. Der Stromverbrauch in Deutschland sank von 607 Milliarden Kilowattstunden im Jahr 2012 auf 596 Milliarden Kilowattstunden im Jahr 2013. Dies stellt einen Rückgang von -1,8% dar. Als Gründe werden die schwache Produktionsentwicklung in der Industrie und die generelle Effizienzsteigerung genannt. Der Gasverbrauch in Deutschland ist hingegen um 7% gestiegen. Im vergangenen Jahr lag er bei 909 Milliarden Kilowattstunden, in diesem Jahr voraussichtlich bei 970 Milliarden Kilowattstunden. Hier wird als Grund vor allem das kalte Wetter in der ersten Jahreshälfte genannt, wodurch ein erhöhter Erdgaseinsatz von Nöten war.

Lesen Sie hier die Pressemeldung des BDWE: http://www.bdew.de/internet.nsf/id/01562202BD4BA5DAC1257C400052F32C?open&WT.m

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und akzeptiere sie.*