AGA Report Nr. 231: Halbjahreszahlen und Schadensbericht

Am 7.8 2013 wurde der AGA Report Nr. 231 veröffentlicht. Hier werden die Halbjahreszahlen und der Schadensbericht vorgestellt.

Im ersten Halbjahr dieses Jahres wurden Deckungen für Exportgeschäfte mit einem Auftragsvolumen von 13,8 Mrd. € gewährleistet. Dabei ist auffällig, dass die Volumen der Neuaufträge und die der Grundsatzzusagen höher sind als im Vorjahreszeitraum. Das Niveau der Nachfrage entspricht dem des Vorjahres. Für das 2. Halbjahr wird ein hohes Deckungsvolumen erwartet.
Als wichtigste Abnehmerländer erweisen sich nach wie vor die BRIC Staaten und die Türkei. Das Entschädigungsrisiko aller übernommenen Deckungen inklusive Zinsen stieg um 3,1% auf 86,2 Mrd. €. Gestiegene Einnahmen auf Entgelt und Gebühren sowie höhere Rückflüsse und niedrigere Entschädigungsleistungen führten zu einem Überschuss für den Bundeshaushalt in Höhe von 368,8 Mio. €.

Die Schadensauszahlungen waren im Vergleich zum Vorjahr rückläufig. Allerdings stellt diese Aussage aufgrund der anstehenden Auszahlungen und aktuellen Auszahlungsprüfungen nur eine Momentaufnahme dar. Ein Großteil der ausgezahlten Schäden betrifft den Iran, Slowenien, Bulgarien und Kasachstan. Die Rückflüsse stiegen um 45,5% auf 139,9 Mio. €. Das Volumen der Anträge auf Schadenauszahlungen sank im ersten Halbjahr im Vergleich zum Vorjahr auf 46,3 Mio. €. Die Ablehnungsquote ist mir 2,87% die geringste der vergangenen Jahre.

Lesen Sie hier den AGA Report: http://www.agaportal.de/pdf/aga-report/ar231.pdf

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und akzeptiere sie.*