Neuer Plafond für Sri Lanka

Da der bestehende Plafond für Sri Lanka in Höhe von 100 Mio. € fast ausgeschöpft ist, hat der Ausschuss für Geschäfte einen neuen Plafond, ebenfalls in Höhe von 100 Mio. €, eingerichtet. Dies geht aus dem neuen AGA-Report (Nr. 229) hervor. Ziel ist die Förderung der Wirtschaft von Sri Lanka.

Die übrigen Bedingungen der Deckungspolitik bleiben gleich, sodass weiterhin die Orientierungsgröße von 20 Mio. € pro Einzelgeschäft besteht. Außerhalb des Fonds sind zudem unter anderem weitere Deckungsmöglichkeiten für kurzfristige Projekte und Projektfinanzierungen möglich.

Lesen Sie hier den AGA- Report: http://www.agaportal.de/pages/portal/aga-report/ar229.html#srilanka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und akzeptiere sie.*