Coface: Gute Ergebnisse für das Jahr 2012

In einer aktuellen Pressemeldung vom 4. März 2013 hat die Coface ihre Ergebnisse für das Jahr 2012 veröffentlicht.
Aus der Pressemeldung geht hervor, dass das Unternehmen seine Ergebnisse, trotz der Eurokrise, verbessern konnte. So stiegen die Prämien um 3,1% an, was vor allem auf großen Vertriebsanstrengungen auf den Emerging Markets in Asien/ Pazifik, Lateinamerika und den USA beruht. Ebenso verbesserte sich der operative Gewinn um 62% auf 189 Mio. Euro, und das Eigenkapital stieg um 8,7% auf 1.776 Mio. Euro. Die Schuldenquote steht bei null, was sich auch durch die guten Bewertungen der Ratingagenturen Moody’s (A2 Ausblick stabil) und Fitch (AA-, Ausblick stabil) zeigt.
Der Gesamtumsatz des Unternehmens betrug 2012 1.571 Mio. Euro, was einen Anstieg im Vergleich zum Vorjahr von 1,4% bzw. 21 Mio. Euro darstellt. Der Nettogewinn wird von Coface auf 129 Mio. Euro beziffert. Allgemein stützt das Unternehmen seinen Erfolg auf eine gute Verbindung von Profitabilität und Wachstum, die trotz der Eurokrise kontrollierbare Schäden und Kosten verursachen. Ebenso zeigt auch die Neupositionierung des Unternehmens durch das Strategieprogramm „Strong Commitment“, Wirkung. Die Schadenquote blieb im Vergleich zum Vorjahr fast unverändert bei 56,6% (2011: 56,9%).

Für das Jahr 2013 erwartet die Coface keine Verbesserung des wirtschaftlichen Umfelds, vor allem bleibe die Lage in Europa schwierig.

Lesen Sie hier die gesamte Pressemeldung: http://coface-medien.de/de/medienportal/artikelseite/detail/4/3/2013/trotz-krise-coface-verbessert-ergebnis.html

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und akzeptiere sie.*