EU registriert Solarimporte aus China

Die Zollbehörde der Europäischen Union registriert auf Anweisung der Europäischen Kommission von nun importierte kristalline Solarmodule, Zellen und Wafer. Dies berichtet der Photon, in seinem Newsletter vom 6.3. 2013. Diese Registrierung stellt einen Teil der Antidumping- und Ausgleichszolluntersuchung der Europäischen Kommission dar. Es handelt sich hierbei um eine rein administrative Maßnahme, wie sie im Rahmen von Handelsstreitigkeiten vorkomme, berichtet der EU Handelssprecher John Clancy. Sie sei nötig, falls rückwirkende Zölle erlassen werden. Die Europäische Kommission hat bis zum 6. Juni Zeit über vorläufige Straf- oder Ausgleichszölle zu entscheiden, die bis zu 90 Tage rückwirkend verhängt werden können. Mit einer endgültigen Entscheidung wird erst im Dezember gerechnet.

Lesen Sie hier die Regularien der Europäischen Kommission: http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:L:2013:061:0002:0005:EN:PDF

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und akzeptiere sie.*