Entwicklungen in der Landwirtschaft und Lebensmittelindustrie

Der monatlich erscheinende MarktMonitor (Herausgeber: Atradius) beschäftigt sich in seiner Ausgabe vom Dezember 2012 mit der Landwirtschaft und der Lebensmittelindustrie ausführlich in Kanada, Frankreich, Deutschland, Italien, der Niederlande und Spanien.

Steigende Rohstoffpreise und hohe Produktionskosten können heutzutage kaum noch auf den Verbraucher umgelegt werden, und verschlechtern so die finanzielle Lage der Produzenten, Lieferanten und Verarbeiter. Kleine Unternehmen können sich in dieser schwierigen Situation kaum halten, und werden durch große Unternehmen übernommen.
In Frankreich beispielsweise hilft auch die gute Qualität der Lebensmittel nicht, dass die Lebensmittelindustrie Marktanteile auf dem europäischen und internationalen Markt einbüßt. Dies nutzen dänische Unternehmen, die nach Konzentrationsprozessen ihre Größenvorteile nutzen können.

In Deutschland herrscht ein starker Wettbewerb, der durch zunehmende Marktanteile der Lebensmitteleinzelhändler und Discounter zu einem enormen Preiskampf führt. Allerdings versuchen die Deutschen ihre Wachstumschancen in China und anderen Schwellenländern zu nutzen.

Zudem beschäftigt sich der MarktMonitor mit der Landwirtschaft. Als Problem stellt sich vor allem der schwankende Rohstoffpreis da, obwohl die weltweite Nachfrage zunimmt.

Mithin ergibt sich sowohl in der Lebensmittelindustrie als auch in der Landwirtschaft ein sehr uneinheitliches Bild, wer diese schwere Zeit wie gut meistern kann.

Lesen Sie mehr: http://global.atradius.com/marketmonitor/list/marketmonitor.html

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und akzeptiere sie.*