Euler Hermes: Hohes Insolvenzrisiko bei Spediteuren und Logistikern

Der Kreditversicherer Euler Hermes prognostiziert für das Jahr 2013 vor allem für Spediteure, Druckindustrie und das Baugewerbe eine hohe Insolvenzgefahr (Nachricht vom 26.12.2012).
Obwohl sich das Insolvenzrisiko etwas entspannt hat, müssen 22 von 1000 Unternehmen der Spediteure und Logistiker mit einer Insolvenz rechnen. Diese Quote würde ein ähnlich hohes Niveau darstellen, wie 2012, als insgesamt über 530 Unternehmen Insolvenz anmeldeten. Als Problem wird hauptsächlich die Zurückhaltung bei Investitionen angesehen.

Die Druckbranche stellt die Branche mit dem zweithöchsten Ausfallrisiko da. Strukturelle Probleme könnten dazu führen, dass 17 von 1000 Unternehmen insolvent werden. An dritter Stelle ist das Baugewerbe anzusiedeln. Trotz guter Konjunktur bei Wohnungsbau, müssen hier voraussichtlich 13 von 1000 Unternehmen in die Insolvenz. Das Problem stellt die Zurückhaltung bei den Bauinvestitionen von Unternehmen und der öffentlichen Hand, aufgrund von Sparmaßnahmen da.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und akzeptiere sie.*