Continental zieht Kurzarbeit in Betracht

Der Autozulieferer Continental hält Kurzarbeit, aufgrund der Absatzkriese, als letztes aller Mittel für möglich. Der Umfang soll jedoch gering bleiben. Als Grund wird eine schwächere  Nachfrage der Abnehmer angeben, die höher ausfällt als erwartet. Dies sei vor allem bei Komponenten für Dieselmotoren für Südeuropa festzustellen.

Nichtsdestotrotz will das Unternehmen an den Zielen für dieses Jahr festhalten. Die ersten drei Quartale waren gut, und auch das vierte wird wohl ungefähr das Niveau der vergangen drei erreichen, so Konzernchef Elmar Degenhart. In diesen drei Quartalen erzielte  Continental einen Betriebsgewinn von 838,5 Mio. Euro, und einen Umsatz von 8,1 Mrd. Euro.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und akzeptiere sie.*