Coface veröffentlich die Halbjahreszahlen

Coface, einer der weltweit agierenden Kreditversicherer, hat seine Halbjahreszahlen für die Gruppe präsentiert.
Die Coface konnte ihren Umsatz um 5,8 % ausweiten, was vor allem auf das Geschäft mit den neuen Märkten zurückzuführen ist. Mit einer Kosten-/Schadenquote von 81,6 % liegt Coface deutlich in der Gewinnzone und konnte damit ihre Eigenkapitalkraft stärken.
Für alle Kunde der Coface sind dies erfreuliche Nachrichten, da ein erfolgreicher Versicherer eine höhere Stabilität garantiert.

Spannend bleibt es aus Sicht der GFL im Factoringbereich. Der Umsatz ging, anders als im Factoringmarkt, deutlich zurück. Eine erwartete Entwicklung, die sich ja schon 2011 abgezeichnet hat. Die Refinanzierung geht nach Aussage der Coface weiter voran, scheint aber immer noch nicht final abgeschlossen zu sein.
Die neue Ausrichtung im Factoring zeigt aber unserem Haus, dass die neuen Zielkunden wieder gut bedient werden. Hier sollte sich die Geschäftspolitik der Coface nachhaltig ausrichten, denn die Erfahrungen haben gezeigt, welche  Probleme entstehen können, wenn ein Finanzpartner „von heute auf morgen“ seine Politik ändert.

Im Bereich Coface Finanz werden nun seit ca. einem Jahr wieder Bürgschaftslinien zur Verfügung gestellt. Auch in diesem Finanzsegment erwarten wir hohe Stabilität, denn Avallinien sind wesentlich für die Finanzierung unserer Kunden. Leider haben wir zu diesem Geschäftsfeld keine weiteren Zahlen.

Zur ausführlichen Pressemeldung geht es hier…

http://www.coface-medien.de/de/medienportal/artikelseite/detail/6/9/2012/umsatz-waechst-gewinn-steigt.html

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und akzeptiere sie.*